Anzeige
Anzeige
5. Februar 2016, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google Compare: Berater nicht unmittelbar bedroht, aber…

Im März letzten Jahres trat Google mit Google Compare als Online-Versicherungsvermittler für Kfz-Versicherungen in den US-amerikanischen Markt. Eine erste Zwischenbilanz deutet darauf hin, dass Google die Komplexität des Kfz-Versicherungsmarktes unterschätzt hat – trotzdem sollten die Marktteilnehmer vorbereitet sein.

Google Compare

Berater sind durch Google Compare noch nicht unmittelbar bedroht – sobald Google aber die anfänglichen Schwierigkeiten beiseite geräumt hat, kann es für Marktteilnehmer sehr schnell eng werden.

Dies berichtet das US-Online-Fachmagazin “InsuranceJournal”, das sich in seiner Einschätzung auf eine Konferenz von US-Marktbeobachtern bezieht.

Google Compare hinkt hinterher

Einer der Teilnehmer an besagter Konferenz, Brian P. Sullivan, Herausgeber bei dem auf Kfz- und Sachversicherungen spezialisierten Verlag Risk Information Inc., habe demnach die Entwicklung von Google Compare in den letzten neun Monaten genauer unter die Lupe genommen.

Der googleeigene Online-Versicherungsvermittler Google Compare entwickele sich langsamer als der Internetriese ursprünglich geplant habe.

Sullivan zufolge ist das Vergleichsportal bisher in vier US-Bundesstaaten aktiv – ursprünglich geplant sei zum jetzigen Zeitpunkt allerdings eine Präsenz in zwei Duzend Staaten gewesen. Auch die Nutzerzahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück.

Marktkomplexität unterschätzt

Der Marktexperte verweist auf interne Quellen bei Google wenn er erklärt, dass die Realität deutlich hinter den anfänglichen Ambitionen zurückliege und dass der Konzern die Marktkomplexität des Kfz-Versicherungsmarktes unterschätzt habe.

Seite zwei: Berater nicht unmittelbar bedroht

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...