15. November 2017, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Steigender Konzernüberschuss bei W&W

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) konnte in den ersten neun Monaten 2017 einen deutlichen Ergebniszuwachs verbuchen. Mit 214,7 Millionen Euro lag der Konzernüberschuss um 19,4 Prozent über dem Niveau im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Junker in Steigender Konzernüberschuss bei W&W

Jürgen A. Junker, Vorstandsvorsitzender der W&W AG

In der Schaden- und Unfallversicherung stiegen die gebuchten Bruttobeiträge um 4,3 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro. Das Segmentergebnis erhöhte sich um fast ein Drittel auf 109,2 Millionen Euro. Die Combined Ratio (brutto) verbesserte sich von 91,3 auf 90,7 Prozent.

Überschuss über dem Vorjahreswert erwartet

In der Personenversicherung, die die Lebens- und Krankenversicherung umfasst, gingen die gebuchten Bruttobeiträge um 8,6 Prozent auf 1,55 Milliarden Euro zurück. Im Bereich der betrieblichen Altersversorgung wurde dagegen ein Zuwachs der Beitragseinnahmen um 8,8 Prozent auf 583,9 Millionen Euro verzeichnet. Die Württembergische Krankenversicherung konnte die Bruttobeiträge um 7,3 Prozent auf 172,1 Millionen Euro steigern.

Für das Gesamtjahr 2017 rechnet W&W nach eigenen Angaben mit einem Konzernüberschuss, der den Vorjahreswert von 235 Millionen Euro erkennbar übersteigt. (kb)

Foto: W&W

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gothaer Gewerbe Protect erhält umfassendes Update

Die Gothaer feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum. Jetzt hat der Versicherer der Gothaer Gewerbe Protect (GGP) ein umfangreiches Update spendiert. So wurde in allen Sparten – von der Betriebshaftpflicht über die Inhalts-, bis hin zur Werkverkehrsversicherung – die Grunddeckung sowie Plus-Bausteine und Deckungserweiterungen ausgebaut und weiter an die Anforderungen von Kleinunternehmern und Mittelständlern angepasst.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona-Pandemie: Darlehenssumme für Baufinanzierungen steigt

Anhand des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) berichtet Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bringt japanischen ESG-Fonds

Neuberger Berman erweitert sein ESG-Fondsangebot um einen neuen Ucits-Fonds: Der Japan Equity Engagement Fund des unabhängigen US-amerikanischen Vermögensverwalters setzt sich zum Ziel, durch Investments in ausgewählte japanische Small- und Mid-Cap-Unternehmen Renditen zu erzielen. Der konstruktive Dialog und aktives Engagement bei den Portfoliounternehmen sind dabei für das Fondsmanagement maßgebliche Faktoren bei der Titelauswahl.

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...