Unfallversicherung: Im Schatten der BU

Die Unfallversicherer verzeichnen seit einigen Jahren keine Steigerung in der Marktdurchdringung – die Themen Altersvorsorge und Arbeitskraftabsicherung dominieren den Vertrieb. Allerdings stehen Unfall- und BU-Policen nicht im Wettbewerb miteinander, sondern haben ihren eigenen Stellenwert in der Beratung.

Gerd Benner, Debeka: "Die unterschiedlichen Leistungsbausteine einer Unfallpolice stellen einen deutlichen Mehrwert für die Versicherten dar."
Gerd Benner, Debeka: „Die unterschiedlichen Leistungsbausteine einer Unfallpolice stellen einen deutlichen Mehrwert für die Versicherten dar.“

„Die stagnierende Zahl ist meines Erachtens eine Folge von Entwicklungen in der gesamten Versicherungsbranche. Bereiche wie Altersvorsorge, Berufsunfähigkeit und Pflege standen in den letzten Jahren im Vordergrund“, erklärt Ellen Ludwig, Geschäftsführerin des Analysehauses Ascore.

Nicht oberste Priorität

Sie vermutet, dass die Unfallversicherung für viele Verbraucher nicht die oberste Priorität besitzt. „Bevor sich jemand über den Abschluss einer Unfallversicherung Gedanken macht, sollte er zuerst Risiken wie private Haftpflichtversicherungen und Berufsunfähigkeit abschließen“, sagt sie.

Eine Unfallversicherung sei dann sinnvoll, wenn man zum Beispiel in der Freizeit sportlich aktiv ist, gern und oft mit dem Fahrrad fährt oder viel im Haushalt arbeitet.

Sechs Millionen Unfälle pro Jahr

Unfallanfällig sind die Deutschen in ihrer arbeitsfreien Zeit ohne Zweifel: Ganze sechs Millionen Unfälle passieren hierzulande jedes Jahr in der Freizeit, die Hälfte davon zu Hause. Arbeitsweg und Arbeitszeit sind dagegen bereits über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert.

Für die Versicherer stehen Unfallversicherungen und BU-Policen nicht im Wettbewerb miteinander, sondern haben ihren eigenen Stellenwert in der Kundenberatung.

„Gerade Unfälle mit einem geringen Invaliditätsgrad, die nicht zu einer BU-Leistung führen, stellen die Verunfallten häufig vor finanzielle Probleme. Ein längerer Krankenhausaufenthalt mit einer anschließenden Genesungszeit beispielsweise, verbunden mit regelmäßigen Arztbesuchen oder einer erforderlichen Haushaltshilfe, können schnell die Haushaltskasse spürbar belasten“, sagt Debeka-Pressesprecher Dr. Gerd Benner.

Mehrwert für Versicherte

Die unterschiedlichen Leistungsbausteine einer Unfallversicherung neben der reinen Invaliditätsabsicherung stellen aus seiner Sicht einen deutlichen Mehrwert für die Versicherten dar und gewinnen an Bedeutung.

Seite zwei: Versicherungsschutz leichter zu beantragen

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.