FTX-Pleite: Darum scheiterte die Krypto Börse

Welche Rolle spielten Binance und Changpeng „CZ“ Zhao?

Binance ist die weltweit größte Kryptobörse und ein Wettbewerber von FTX. In der Gründungsphase von FTX 2019 trat Binance-Chef Changpeng Zhao – auch unter seinem Kürzel als „CZ“ bekannt – noch als Förderer und Investor von FTX auf. Doch mit dem Aufstieg von FTX kühlte auch das Verhältnis zwischen den beiden Krypto-Stars „SBF“ und „CZ“ ab.

Binance gab im Sommer 2021 seine FTX-Anteile für umgerechnet rund zwei Milliarden US-Dollar zurück und erhielt im Rahmen dieses Deals auch FTT-Coins im Wert von über 500 Millionen Dollar. Als Binance vor gut einer Woche ankündigte, sich von seinen FTT-Beständen zu trennen, geriet die FTX-Hauswährung unter starken Druck. Es folgte wenig später der Insolvenzantrag von FTX und der Rücktritt von Sam Bankman-Fried als FTX-CEO.

Auf Twitter stellte Binance eine Rettung von FTX zumindest in Aussicht. Doch die Übernahme wurde bereits nach einem Tag abgeblasen. „Die Probleme übersteigen unsere Fähigkeit, zu helfen“, hieß es mit sarkastischem Unterton in einem Tweet. Viele Beobachter glauben, dass es einen Masterplan von „CZ“ gab, um den Untergang zu beschleunigen. Binance-Chef Changpeng Zhao hat dies entschieden dementiert.

Nächste Seite: Müssen FTX-Kunden um ihr Geld fürchten?

Lesen Sie hier, wie es weitergeht.

1 2 3 4 5 6 7 8Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel