Kfz: Ich will Spaß, ich will Spaß…

Unter den 45 bis 54-Jährigen pflichtet dem nur noch rund jeder zehnte (zwölf Prozent) bei. Bei den über 55-Jährigen sinkt der Wert sogar auf sieben Prozent ab. Gleichermaßen unbeliebt über alle Generationen hinweg sind Carsharing-Anbieter.  Nur ein Prozent der Befragten gibt an, hauptsächlich mit einem Wagen eines Carsharing-Anbieters zu fahren.

Neue Bedürfnisse bei gemeinschaftlicher Nutzung

Aus der Nutzung unterschiedlicher Fahrzeuge resultiert insbesondere bei jungen Fahrern das Bedürfnis nach individuellem Versicherungsschutz. Der Kölner Versicherer hat speziell für Fahranfänger das Produkt „Start & Drive“ entwickelt.

Bislang mussten Eltern, die ihren Kindern das Fahren mit dem elterlichen Pkw ermöglichen wollten, den zusätzlichen Nutzer in ihren Versicherungsvertrag einschließen. Mit „Start & Drive“ bietet Axa eine Alternative.

Der Fahranfänger schließt selbst einen Versicherungsvertrag ab. Hier hat er die Wahl zwischen zwei Varianten. Bei Start & Drive kompakt können bei  Axa versicherte Pkw aus dem elterlichen Haushalt mitgenutzt werden. Bei der Variante Start & Drive komfort dürfen darüber hinaus auch andere bei Axa versicherte Pkw gefahren werden.

 

Foto:

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel