One Group führt Private Placement vorzeitig an Anleger zurück

Malte Thies in einer Gesprächssituation
Foto: Jost Fink / www.jostfink.com
Malte Thies, Geschäftsführer und Gesellschafter One Group: "Über 60 Prozent Reinvestitionsquote."

Die Hamburger One Group hat die Vermögensanlage ProReal Private 1 drei Monate vor Ende des geplanten Investitionszeitraums an die Investoren zurückgezahlt.


Laut One Group wurde das 20 Millionen Euro (zuzüglich Agio) umfassende Private Placement vollständig, prospektgemäß und bei voller Verzinsung zum 30. September 2022 an die 66 semi-professionellen Anleger zurückgezahlt. Ein Musteranleger, der die Vermögensanlage zum 1. Juli 2018 gezeichnet hat, erreicht demnach einen Gesamtmittelrückfluss von 129,5 Prozent vor Steuern.

Malte Thies, Geschäftsführer und Gesellschafter der One Group, kommentiert: „Bedingungen wie Zinsumfeld und Konjunktur mögen fluktuieren, doch unsere soliden Investments beweisen sich als Anker in den Portfolios unserer Anleger. Die mit über 60 Prozent einmal mehr erfreulich hohe Reinvestitionsquote in Folgeprodukte ist für unser ganzes Team eine tolle Bestätigung.“

Der ProReal Private 1 folgte dem Investitionsansatz der „ProReal“-Serie der One Group. Das eingesammelte Kapital wurde in Form von Mezzanine-Finanzierungen für Wohnprojektentwicklungen und Revitalisierungsvorhaben in deutschen und österreichischen Metropolen zur Verfügung gestellt. Die Investitionsobjekte kamen dominant aus der konzern-eigenen Projektpipeline der Soravia, Muttergesellschaft der One Group. Die Anleger des ProReal Private 1 erhielten eine feste, regelmäßige Verzinsung in Höhe von 7,5 Prozent.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel