Regierung gibt Anstoß für Programm gegen Personalnot in Pflege

Der Handlungsdruck sei immens, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland am Dienstag. So gebe es bereits Krankenhäuser, die Intensivstationen nicht mehr betreiben könnten, weil Pflegepersonal fehle.

Ausländische Pflegekräfte sollten aus Sicht von Westerfellhaus bereits bei der Ausbildung in ihrer Heimat für die Arbeit in Deutschland geschult werden.

„Konzertierte Aktion“ im Koalitionsvertrag

Im „Handelsblatt“ (Dienstag) forderte er zudem, die Verfahren zur Anerkennung der Berufsabschlüsse ausländischer Pflegekräfte stark zu vereinfachen.

Die „Konzertierte Aktion“ haben Union und SPD im Koalitionsvertrag vereinbart. Der Begriff ist aus Zeiten der ersten großen Koalition bekannt.

Angesichts der ersten Wirtschaftskrise der Bundesrepublik rief Wirtschaftsminister Karl Schiller (SPD) 1967 Vertreter von Regierung, Bundesbank, Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften an einen Tisch. „Konzertiert“ meint „verabredet“ und damit den Versuch, Interessen freiwillig abzustimmen und in Einklang zu bringen. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Pflege:

Unterschätztes Risiko Pflege – Kosten steigen weiter

Pflegeversicherung soll zum Jahreswechsel teurer werden

Kassen: Geplante Beitragsanhebung in der Pflege reicht nicht

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel