Mehr Diversifikation durch Multi-Manager-Expertise

Foto: Shutterstock
Diversifizierte Portfolios sorgen für eine Balance von Rendite und Risiko.

Mediolanum International Funds verfolgt seit über einem Vierteljahrhundert einen Multi-Manager-Ansatz. Was dahinter steckt und welche Vorteile sich für Anleger bieten

„Nicht alle Eier in einen Korb legen“ ist eine Börsenweisheit, die inzwischen fast jeder verinnerlicht hat. Privatanleger sind genau wie Investment-Profis stetig auf der Suche nach Investmentchancen, die ihre Portfolios über verschiedene Asset-Klassen, Sektoren und Regionen hinweg diversifizieren.

Eine wichtige Diversifikationsebene wird jedoch meist übersehen: das Fondsmanagement. Denn oft folgen Vermögensverwalter und Fondsmanager bei ihren Investmententscheidungen individuellen Strategien, die sich je nach Investmentansatz und Markteinschätzungen stark unterscheiden können.

Aus diesem Grund verfolgt Mediolanum International Funds seit mehr als 25 Jahren einen Multi-Manager-Ansatz. Ob internationale Fondsgesellschaft oder innovative Investment-Boutique, ob Anleihen-Experte oder preisgekrönter Stockpicker – als führender Multi-Manager-Spezialist finden wir für unsere Kunden die besten Fondsmanager und überzeugendsten Anlagestrategien.

Aktuell werden rund 90 Prozent der Mediolanum Fonds von erstklassigen Drittmanagern verwaltet. Darunter befinden sich prominente Namen wie Invesco, BlackRock, Morgan Stanley und JP Morgan. Doch auch die strategischen Partnerschaften mit kleineren, innovativen Boutiquen können einen wichtigen Beitrag zur Diversifikation der Kundenportfolios leisten, denn sie bieten unter anderem die folgenden Vorteile für Anleger:

  1. Qualität der Anlageperformance: Investmentboutiquen punkten oft mit erstklassiger Performance. Sie können zum Beispiel Strategien von größeren Firmen verfeinern und fokussieren. Auch können sie flexibler agieren und Kapazitäten und Liquidität besser managen als größere Unternehmen. Hinzu kommt, dass die Fondsmanager oft auch Eigentümer der Firma sind, sodass eine klare Interessenabstimmung zwischen den Geldverwaltern und den Endkunden möglich ist.
  2. Kostenmanagement: Durch die Partnerschaft mit Boutiquen besteht die Möglichkeit, bereits frühzeitig in neue Anlagestrategien zu investieren und sich als „Early Bird“ so günstigere Konditionen zu sichern.
  3. Stärkere Produktcharakterisierung: Neue, noch relativ unbekannte Manager verfolgen oft innovative Ansätze, sodass Anleger frühzeitig von neuen Investment-Trends wie Technologie, Demographie oder Künstliche Intelligenz profitieren können.

Gemeinsam mit unseren sorgfältig ausgewählten Partnern entwickelt und verwaltet Mediolanum Produkte mit einem hohen Maß an Individualisierung. Dabei wird die Kompetenz der externen Manager durch unsere hauseigene Expertise ergänzt. So können Anleger ihr Portfolio unkompliziert diversifizieren und sich darauf verlassen, jederzeit bestmöglich investiert zu sein und erstklassige Anlagechancen voll auszuschöpfen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.