Anzeige
19. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVA: Studium zum Versicherungsmakler

Die Deutsche Versicherungsakademie (DVA), München, bietet erstmalig einen bundeseinheitlichen Expertenstudiengang zum ?Geprüften Versicherungsmakler? an. Der Studiengang dauert berufsbegleitend zwölf Monate und umfasst 360 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Entwickelt wurde der Studiengang zusammen mit dem Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM), Hamburg/München.

Als Branchenakademie will die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) mit diesem neuen Abschluss einen Meilenstein in der Maklerqualifizierung setzen. Hintergrund: Aufgrund der EU-Vermittlerrichtlinie werde sich die berufliche Existenz der Versicherungsmakler in Deutschland stark verändern. Vertriebe müssten sich heute mehr denn je dem Konflikt zwischen dem Ziel ?Kostensenkung? einerseits und dem gestiegenen und weiter steigenden Anspruch des Kunden an Qualität, Dienstleistung und Service andererseits stellen.

Daher werde für Makler neben der Fachkompetenz in den Bereichen des Risikomanagements sowie den juristischen und betriebswirtschaftlichen Themenfeldern der Bereich der Management- und Vertriebskompetenz immer bedeutsamer. Genau diese Felder deckt der neue Studiengang ab.

Die erste Qualifizierungsreihe startet im November 2005 in Berlin und Hamburg. In 2006 soll der Studiengang auch in anderen großen Städten angeboten werden. Er kostet 2.700 Euro mehrwertsteuerfrei, die Prüfungsgebühr beträgt weitere 200 Euro zuzüglich der Mehrwertsteuer.

Zur Prüfung zugelassen wird, wer Versicherungskaufmann IHK ist und mindestens zwei Jahre Praxiserfahrung aufweist oder Träger des Versicherungsfachmann BWV mit mindestens drei Jahren Praxiserfahrung. Versicherungsfachwirte IHK und Versicherungsbetriebswirte DVA werden ohne Mindestpraxis zugelassen. Wer über keinen der genannten Titel verfügt, muss hingegen mindestens vier Jahre Berufserfahrung aufweisen, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Winterferien: Die wichtigsten Versicherungen für den Urlaub

In zwölf deutschen Bundesländern können sich Schüler im Februar auf die Winterferien freuen. Für viele Deutsche geht es dann auf die Skipisten der Nation und der Nachbarländer. Welche Versicherungen dabei besonders wichtig sind, erklärt der Bund der Versicherten (BdV).

mehr ...

Immobilien

Commerz Real: Wachstum in allen Geschäftsfeldern

Die Commerz Real hat ihr Ankaufsvolumen in 2017 um ein Drittel gesteigert. Ein Großteil davon entfiel auf den offenen Immobilienfonds Hausinvest, dessen Volumen auf mehr als 13 Milliarden Euro zugelegt hat.

mehr ...

Investmentfonds

Davos: Finanzmanager erwarten nächste Krise

Die nächste Krise ist nur eine Frage der Zeit. Davon sind Top-Finanzmanager überzeugt, die auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos miteinander diskutiert haben. Auch wenn die Banken das nächste Mal nicht der Auslöser sein würden, gebe es mehrere Risiken.

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...