Moventum?Kongress erfolgreich beendet

Der Moventum-Kongress in Baden-Baden ist mit 61 Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen, 65 Referenten, 53 Investmentgesellschaften und mehr als 930 Besuchern in zwei Tagen zu Ende gegangen. ?Dies bedeutet einen Besucherzuwachs von über 20 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr, wobei die Hälfte der Teilnehmer aus Moventum-Kunden bestand, sagte Andreas Morsch, Managing Director Sales and Marketing.

Moventum S.A., Frankfurt/Main, ist seit mehr als drei Jahren als Service-Dienstleister für Finanzberater mit einer Plattform auf dem Markt und richtete den Kongress zum dritten Mal aus. Derzeit verfügt das Unternehmen über 1300 Partner in Deutschland, Österreich, Benelux, der Tschechischen Republik und Großbritannien, die das Moventum-System nutzen.

Der Schwerpunkt des Kongresses lag auf neuen produkt- und serviceorientierten Markttrends. Ein wiederkehrendes Thema ist die Honorarberatung, eine von Moventums Kernkompetenzen, die zusehends an Bedeutung bei den deutschen Finanzdienstleistern und ihren Kunden gewinnt. Dazu John Pauly, CEO: ?Der Trend geht ganz klar hin zu diesem ausgereiften Geschäftsmodell. Denn bereits jedes zweite Konto bei Moventum wird auf Honorarbasis geführt.? Pauly verkündete in seiner Präsentation, dass die Bestände auf der Moventum Plattform im ersten Quartal 2005 eine Milliarde Euro weit überschritten haben.

Pauly kündigte zudem eine Reihe neuer Services an, die den Kunden in den nächsten Monaten zur Verfügung gestellt werden. Diese umfassen eine Debit Card für Moventum Geldkonten, Private Labeling (die Möglichkeit für Finanzdienstleister, das Moventumoffice mit ihrem Logo, Firmenfarben etc. zu personalisieren), ein neues Online-System zur Erstellung von personalisierten Marketingunterlagen, Arbeitzeitkonten sowie ein neues CRM-System in Zusammenarbeit mit Moneycheck24. Diese zusätzlichen Funktionen will Moventum in einer Serie von Workshops im Mai und Juni in verschiedenen deutschen Städten vorstellen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.