Anzeige
Anzeige
11. Dezember 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Alfred Wieder AG: Fortbildungsoffensive

Die Alfred Wieder AG, Seefeld, startet eine Kampagne unter der Devise “Gemeinsam für den Mittelstand ? gemeinsam für mehr Qualität.” Im Mittelpunkt stehen Verkaufs-, Kommunikations- und Rechen-Trainings in mehreren Intervallen für ausgewählte, freie Finanzdienstleister und Vertriebspartner der Alfred Wieder AG, die gemeinsam mit Trainer Bernd W. Klöckner entwickelt wurden. Vertriebsschwerpunkt ist dabei das Thema Mittelstandsförderung.

?Ziel der Initiative ist es, den Verkäufer zur Nummer Eins bei allen Geldfragen der Kunden zu machen. Hierzu trainieren die Seminarteilnehmer ein Höchstmaß an sprachlicher und fachlicher Souveränität?, so Bernd W. Klöckner. Zum Trainingsplan gehören die Module Altersvorsorge und Inflation; Gesprächsführung und Kommunikation; Produktprüfung und Produktanalyse; Erfolgreiche Intervention im Kundengespräch; Argumente und Umgang mit Einwänden; Finanzierung, Tilgungsaussetzung und Verkaufschancen; Lösungsorientiert denken sowie das patentierte Bernd W. Klöckner Verkauf- und Beratungsgespräch.

Teilnehmen können nach Unternehmensangaben alle, die sich intensiv mit dem Thema Mittelstandsfinanzierung über Fonds beschäftigen und dessen Potentiale nutzen möchten. Die Honorierung der Seminare erfolge dabei nach einem Leistungssystem, basierend auf Vertriebserfolgen, aber auch der Qualität des Geschäftes. ?Wert wird insbesondere auf die Kontinuität der Leistung, aber auch die Befähigung in der Beratung gelegt?, erläutert Firmengründer Alfred Wieder. Wer diese erzielt, kann kostenfrei an den Seminaren teilnehmen.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die Anbieter mit dem besten Kundenservice

Bei welchem Anbieter von Kfz-Versicherungen erleben die Kunden in Deutschland den besten Kundenservice? Unter anderem zu dieser Frage liefert eine aktuelle Untersuchung des Kölner Analysehauses Servicevalue die Antwort.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...