Anzeige
6. September 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EU-Vermittlerrichtlinie: Zweijährige Übergangsfrist bleibt

Die Bundesregierung hat eine Gegenäußerung zur Stellungnahme des Bundesrateshinsichtlich der umzusetzenden EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie veröffentlicht. Laut Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft AfW e.V., Berlin, können die freien Finanzdienstleister bezüglich der Übergangsfrist für das eventuell notwendige Nachholen einer Qualifikation aufatmen.
Nachdem die Bundesregierung im Mai diesen Jahres die Übergangsfrist – quasi unbemerkt durchdie Hintertür – von einem auf zwei Jahre verkürzen wollte, hatte sich der AfWfür eine Wiedereinsetzung der zweijährigen Übergangsfrist eingesetzt. Der Bundesrat hatte dann im Juni die Regierung in seiner Stellungnahme aufgefordert, den entsprechenden Passus wieder zu korrigieren. ?Ein Jahr für das Nachholen der Prüfung ? also inklusive des Lehrgangs – wäre für viele Vermittler viel zu knapp gewesen. Ein Durchfallen bei der Prüfung wäre somit fast einem Berufsverbot gleichgekommen. Wir begrüßen daher ausdrücklich die Wiedereinsetzung der zweijährigen Übergangsfrist für das Erreichen der Qualifikationsanforderungen?, äußert sich AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

?Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben. Wir empfehlen jedem Vermittler weiterhin dringend, seine individuelle Situation zu überprüfen und bei Bedarf nun zeitnah zu reagieren. Damit hat der AfW? nach der Aussetzung der Umsatzsteuer ? erneut seinen Einfluss in Berlin geltendmachen können?, so Rottenbacher weiter.

Ansonsten kommt die Antwort der Bundesregierung laut AfW einem kleinen Fiasko für die Länderkammer gleich. So werden elf der 17 Änderungsvorschläge abgelehnt, drei sind noch in der Überprüfung und nur weitere drei Vorschläge wurden angenommen. Die Bundesregierung begründet ihre Ablehnungin den meisten Fällen mit dem hohen bürokratischen Aufwand, der entstehen würde, wenn man sich der Stellungnahme der Ländervertretung angeschlossen hätte.

Für den AfW bleiben trotz dieses Erfolges für die freien Finanzdienstleister zahlreiche Kritikpunkte an der Vermittlerrichtlinie bestehen. Diese will der Verband in Gesprächen mit Politikern in Berlin in den nächsten Tagen und Wochen weiter anbringen. Der Zeitplan für die Umsetzung der Vermittlerrichtlinie hat sich durch die Stellungnahme der Bundesregierung nicht verändert. Es wird mit einem Inkrafttreten zum 1. Januar oder 1. Februar 2007 gerechnet.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...