FPSB setzt Geschäftsführer ein

Der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland), Frankfurt, hat einen hauptamtlichen Geschäftsführer ernannt. Frank Seidel (35) ist selbst als Certified Financial Planner® zertifiziert und von Ausbildung und Tätigkeit her seit mehr als zehn Jahren der Branche der privaten Finanzplaner verbunden.

Seidel tritt seine Tätigkeit auf der neu geschaffenen Position als Geschäftsführer des FPSB Deutschland zum 1. April 2007 an.Seidel war zuletzt seit Anfang 2004 Alleingesellschafter und Geschäftsführer der fps financial planning services, Gesellschaft für Finanzplanungsdienstleistungen mbH, Wiesbaden. Die Geschäftsführer-Funktion gibt er zugunsten der neuen Aufgabe im FPSB Deutschland jetzt ab.

Seidel sieht Herausforderungen vor allem im Zusammenhang mit der Außenwirkung des Berufsbildes. In enger Zusammenarbeit mit dem sechsköpfigen Vorstands ? Vorsitzender ist Dr. Wolfgang J. Reittinger ? will er der Intensivierung der Außendarstellung des Verbandes arbeiten und die Lobby-Arbeit bei Mandatsträgern und gegenüber der Politik verstärken. Eine erste Aufgabe des neuen Geschäftsführers ist die Einführung der Norm DIN ISO 22222 ?Private Finanzplanung ? Anforderung an private Finanzplanung? in den deutschen Markt.

Der Verband der Finanzplaner wurde als ?Deutscher Verband Financial Planners e. V.? im Oktober 1997 in Frankfurt gegründet. Zur internationalen Angleichung wurde der Verbandsname ab 2006 geändert in Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.. Seitdem repräsentiert der Verband neben den CFP auch die CFEP (Certified Foundation and Estate Planner), die Fachleute für den Vermögensübergang zwischen den Generationen. Der FPSB Deutschland hat derzeit 1.111 Mitglieder.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.