DVA bildet zum Maklerbetreuer aus

Der Münchener Bildungsanbieter Deutsche Versicherungsakademie (DVA) hat einen berufsbegleitenden Lehrgang zum geprüften Maklerbetreuer (DVA) entwickelt.

Der Lehrgang soll im Dezember in München starten und setzt sich zum Ziel, die Anwendung von Wissen in den vier Kernbereichen: Profilentwicklung, Kooperation und Kommunikation, Methodisches Know-how, Fachliches Know-how und Maklertypisierung zu vermitteln. Die rund zwölf Monate dauernde Ausbildung umfasst 104 Unterrichtseinheiten und findet in Blöcken von je drei Tagen als Präsenzunterricht statt. Die vier aufeinander aufbauenden Module führen zur mündlichen Abschlussprüfung mit dem Zertifikat Geprüfter Maklerbetreuer (DVA). Am Ende jedes einzelnen Moduls findet eine schriftliche Zwischenprüfung statt, deren Bestehen die Voraussetzung für die Teilnahme am nächsten Modul ist.

Einen der Gründe für die Konzeption der Weiterbildung nennt DVA-Trainer Jens Rockel: ?Eine Vielzahl an Maklern hat durch die EU-Vermittlerrichtlinie und die VVG-Reform große Schwierigkeiten, angesichts der Fülle an Informationen ihren Kunden das optimale Produkt zu empfehlen. An dieser Stelle bietet die Zusatzausbildung der DVA vielfältige und konkrete Hilfestellungen für die Maklerbetreuer im Hinblick auf seine Makler an.?

Der Lehrgang kostet insgesamt 2.800 Euro, die Prüfungsgebühr beträgt 250 Euro, beides zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Das neue Bildungsangebot der Branchenakademie DVA richtet sich an Teilnehmer, die bereits als Maklerbetreuer tätig sind oder die sich nach mindestens einjähriger Außendiensttätigkeit in der Versicherungswirtschaft auf diese Funktion fachlich fundiert vorbereiten möchten. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.