22. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer-Trio hilft MLP

MLP wehrt sich weiter gegen eine starke Einflussnahme durch den Hannoveraner Finanzdienstleister AWD und dessen Mehrheitsaktionär Swiss Life und bekommt dabei Schützenhilfe von den drei großen Finanzkonzernen Allianz, Axa und HBOS.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat der Vorstand der MLP AG, Wiesloch, gestern mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, gegen Bareinlagen in Höhe von fast 124 Millionen Euro knapp zehn Millionen Euro neue Stammaktien auszugeben. Damit erhöht sich die Zahl der MLP-Stammaktien um knapp zehn Prozent auf insgesamt 107,8 Millionen Stück.

Die neuen Aktien wurden unter Ausschluss der Bezugsrechte beschleunigt platziert und daraufhin zu jeweils 46 Prozent durch die Allianz Lebensversicherung AG, München, und die Axa Lebensversicherung AG, Köln, sowie zu acht Prozent durch die Uberior Ena Ltd., ein Unternehmen der britischen HBOS-Gruppe gezeichnet.

Die Allianz strebt an, nach der Kapitalerhöhung von MLP sowie weiterenZukäufen, einen Anteil von etwa sieben Prozent am künftigen Kapital von MLP zu halten. Grund sei das Bestreben, die unabhängigen Anteilseigner zu stärken. Das Unternehmen sei davon überzeugt, dass unabhängige Finanzvertriebe wie MLP auch künftig eine entscheidende Rolle im Markt spielen werden. Allianz Leben will allerdings eigenen Angaben zufolge keine Kontrollmehrheit über MLP erwerben.

MLP will sich Unabhängigkeit bewahren

“Durch die eingenommenen Barmittel stärken wir unsere Position nochmals deutlich, um aktiv an der gegenwärtigen Konsolidierung in der Finanzdienstleistungsbranche teilnehmen zu können”, begründet MLP-Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, den Schritt.

Ausschlaggebend wird aber wohl sein, dass der Wieslocher Finanzvertrieb verhindern möchte, dass Konkurrenten noch mehr Unternehmensanteile erwerben und somit den Einfluss auf die Firmenpolitik ausweiten. “Außerdem sichern wir durch diesen gemeinsamen Schritt von MLP und bedeutenden Produktpartnern dauerhaft das Geschäftsmodell des unabhängigen Beratungshauses”, sagt Schroeder-Wildberg weiter.

Hintergrund: Mitte August hatte sich AWD-Gründer Carsten Maschmeyer über Swiss Life ein Aktienpaket in Höhe von rund 27 Prozent am Rivalen MLP gesichert. Sowohl die Axa als auch die Allianz und HBOS-Gruppe gelten als wichtige Produktpartner des AWD. (aks)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...