Anzeige
9. Dezember 2009, 14:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW: “Alte-Hasen-Regelung auch für Kapitalanlagevermittler”

Die Diskussionen um die Regulierung der Anlageberatung reißen nicht ab. Jetzt rät der Bundesverband der Finanzdienstleister (AfW) den Vermittlern von Kapitalanlagen, sich rechtzeitig eine Erlaubnis nach Paragraf 34c Gewerbeordnung zu beschaffen.

Rottenbacher Frank AfW-127x150 in AfW: Alte-Hasen-Regelung auch für KapitalanlagevermittlerDem AfW zufolge wird nicht mehr nur über eine Regulierung diskutiert, sondern Signale aus den Fachministerien und der Regierungskoalition weisen darauf hin, dass die Regulierung komme.

In diesem Zusammenhang setzt sich der AfW für eine Alte-Hasen-Regelung ein, die analog dem des Versicherungsvermittlerrechts entsprechen würde. Das würde in der Praxis bedeuten, dass Vermittler von Kapitalanlagen, die seit einem bestimmten Zeitraum ihre Tätigkeit ausführen, möglicherweise von einem Sachkundenachweis befreit würden.

Sollte diese Regel eingeführt werden, würde unter anderem die Erlaubnis nach Paragraf 34c Gewerbeordnung zum Nachweis für die Tätigkeitsdauer in der Fondsvermittlung werden, heißt es in der Mitteilung.

Vergleichbar der Versicherungsvermittlerverordnung würde ein Stichtag veröffentlicht. Wer dann nachweisen kann, dass er seit diesem Datum ununterbrochen Anlageprodukte vermittelt, könnte von einer noch zu installierenden Sachkundeprüfung befreit werden.

„Wir raten dringend jedem Finanzdienstleister zu überprüfen, ob er für seine Tätigkeit eine Erlaubnis gemäß Paragraf 34c Gewerbeordnung benötigt und diese dann gegebenenfalls umgehend zu beantragen. Dies kann nun auch vor dem Hintergrund einer Stichtagsregelung wichtig werden“, empfiehlt AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

„Denn wer im Rahmen der Registrierung seine Berufsdauer nachweisen muss, wird kein Datum vor der 34c-Genehmigung angeben können. Tut er es doch, hat er eine Ordnungswidrigkeit begangen.“ so Rottenbacher weiter.

Alle Kapitalanlagevermittler seien aufgerufen, sich rechtzeitig zu informieren und Gedanken zu machen, wie sie auch im Bereich der Kapitalanlagevermittlung Anforderungen wie Mindestqualifikation, Dokumentationsverpflichtungen sowie Vermögensschadenshaftpflichtversicherung erfüllen können.

Bereits am 18. Dezember könnte Bewegung in die Diskussion kommen, denn Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat nach den Expertengesprächen im Sommer erneut die Verbandsvertreter zum Austausch geladen. (ks)

Foto: AfW

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersvorsorge für Beamte: Kein Grund für Neiddebatte

Die Rentenfrage wird 2019 ein Topthema. Eine neue Studie zeigt, welche Vorteile das System zur Altersvorsorge von Beamten bietet. Es lässt sich auf die einfache Formel bringen: Je jünger die Beamten sind, umso höher sind die Rentenanwartschaften im Vergleich zu Angestellten. Warum dieser Befund kein Grund für eine Neiddebatte darstellt.

mehr ...

Immobilien

Reform der Grundsteuer: Welches Modell die größten Chancen hat

Im Ringen um eine Reform der Grundsteuer gibt es vorsichtigen Optimismus für eine Einigung auf ein Kompromissmodell, das Städten und Kommunen 14 Milliarden Euro an Einnahmen pro Jahr sichern soll. Womöglich könne man in den kommenden drei Wochen zu einem gemeinsamen Modell kommen, teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Dienstag mit.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Solvium Capital trotzt der P&R-Pleite

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und sogenannte Wechselkoffer, hat im Jahr 2018 erneut eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht und damit das Umsatzergebnis des Vorjahres bestätigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...