BVK mit Fairness-Siegel für Versicherer

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat die Initiative ?Fairness für Versicherungsvertreter? ins Leben gerufen, um die Transparenz für alle Marktteilnehmer zu erhöhen. Zu diesem Zweck hat der BVK ein Gütesiegel entwickelt.

Psychonomics wird Daten erheben

Das Rating soll die Stärken der teilnehmenden Versicherer hinsichtlich der Zusammenarbeit mit ihren Vertretern messen. Die Qualität der Assekuranzen misst der BVK in den fünf ereichen Vertriebspolitik, Provisionen und Gegenleistungen, Vermittlerunterstützung und -betreuung, Innendienstunterstützung sowie Kundenorientierung. Dabei fließen nicht nur die Unternehmensbeurteilungen durch die selbständigen Vertreter in Form einer Online-Befragung ein, sondern – im Rahmen eines Management-Audits – auch die Unternehmensperspektive. Die Daten werden durch das Kölner Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics erhoben.

Marketing-Instrument für Assekuranz

Am Ende dieses Prozesses steht die Vergabe des BVK-Fairness-Siegels für teilnehmende Unternehmen, das in der Kommunikation gegenüber den jetzigen und zukünftigen Vertragspartnern eingesetzt werden kann. Michael H. Heinz, Präsident des BVK, zu der Initiative: ?Versicherer erhalten damit erstmals die Gelegenheit, ihre Leistungsfähigkeit gegenüber den selbständigen Vertretern anhand eines unternehmensunabhängigen Siegels zu demonstrieren. Zudem ermöglicht es, die eigenen Vertreter stärker zu binden und neue Vertreter als Vertragspartner zu gewinnen.?

Garant für die Qualität des Ratings soll ein paritätisch besetzter Expertenbeirat aus Wissenschaft, Vertretern des Berufsstandes und des Marktforschungsinstituts sein. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.