Anzeige
Anzeige
11. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Keine Fonds beim Kaffeeröster mehr

Laut einer Mitteilung des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung hat Tchibo den Vertrieb von Investmentfonds eingestellt.

Auf Nachfrage von cash-online bei dem Hamburger Kaffeeröster sagte eine Tchibo-Sprecherin, dass der Vertrieb von Investmentfonds in Kooperation mit der Comdirect Bank bereits im März dieses Jahres eingestellt worden sei – das habe mit Umsatzrückgängen zu tun. Zudem stehe dieser Vorgang nicht mit der rechtsanhängigen Klage vor dem Hamburger Landgericht in Zusammenhang – hier erwarte Tchibo eine Entscheidung erst Ende des Jahres.

Der AfW hatte in seiner aktuellen Mitteilung die Vermutung angestellt, dass dies der Fall sei und die Einstellung als einen Erfolg aus der gemeinsamen Aktion mit dem Wettbewerbsverein WiW und dem Branchendienst “Versicherungstip” gewertet.

Klage gegen Tchibo läuft

Nach einer Abmahnung hatten WiW, AfW und “Versicherungstip” gemeinsam Klage am Landgericht Hamburg gegen Tchibo eingereicht (cash-online berichtete hier). Streitpunkt: unzulässige Vermittlung von Investmentfonds und Versicherungen. Der Hamburger Kaffeeröster verfüge nicht über die notwendige Erlaubnis nach Paragraf 34c Gewerbeordnung.

Ein weiterer Punkt in der Auseinandersetzung ist der umstrittene Tippgeberstatus. Tchibo vermittle immer noch Versicherungen, ohne die gesetzlichen Vorgaben für deren Vermittlung einzuhalten, heißt es der Mitteilung des AfW.

“Wir halten das Gebahren von Tchibo für eine klare Umgehung der eindeutigen gesetzlichen Regelungen, welche dem Verbraucherschutz und dem fairen Wettbewerb dienen sollen. Nicht umsonst hat doch der Gesetzgeber die Anforderungen an die Versicherungsvermittlung gerade erst gesetzlich geregelt”, sagt AfW-Vorstand Norman Wirth.

Über einen ähnlichen Fall hatte ein Gericht zu entscheiden, als der AfW gegen den Handelskonzern Rewe klagte, weil dieser über einen Discounter 2007 Versicherungspolicen verkaufte. Das Landgericht Wiesbaden entschied 2008, dass Rewe nicht nur den Tippgeberstatus inne hatte (cash-online berichtete hier).

Tchibo bietet weiter Finanzprodukte an

Das Angebot von Finanzprodukten stellt Tchibo bisher nicht ein – im Gegenteil, die Produktpalette wächst: In Kooperation mit der Postbank wird aktuell ein Privatkredit angeboten. Daneben gibt es über die Asstel Versicherungsgruppe, einer Tochter der Gothaer Finanzholding, seit einem Monat eine private Vorsorge-Zusatzversicherung als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung. (ks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...