17. Dezember 2009, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Branchenverband für Berater gegründet

Nägel mit Köpfen hat die im April gegründete Brancheninitiative „Traumberuf Makler“ gemacht und das Projekt auf eine organisatorische Basis gestellt. Dazu wurde der Verband Bitma – die Brancheninitiative für Marketing und Absatzförderung für die unabhängige Finanz- und Versicherungsberatung in Deutschland – gegründet.

N Gel-mit-K Pfen-127x150 in Neuer Branchenverband für Berater gegründetGründungsmitglieder sind die Standard Life Versicherung, Janitos, Skandia und Alte Leipziger/Hallesche, VPV Makler, und Maklermanagement, der AfW Bundesverband Finanzdienstleistungen sowie die beiden Initiatoren der Brancheninitiative, das Maklerbetreuungs- und Coachingunternehmen Capitalbund und die Kommunikationsagentur Better Relations, Betreiber des Portals maklerseite.de und des Makleronlinenetzwerks maklernetz.com.

In den letzten Monaten hat die Initiative mehr als 70 Unternehmen und einige hundert Makler und Kollegen als Unterstützer gewonnen. „Dabei wurde von immer mehr Unterstützern angeregt, eine solide und nachhaltige Plattform einzurichten. Dies haben wir mit dem Verband getan“, sagte Riccardo Wagner, geschäftsführender Vorstand des Verbands und Geschäftsführer der Kölner Kommunikationsagentur Better Relations, gegenüber cash-online.

An dem Auftrag – Werben für die Maklerberatung und für den Maklerberuf – habe sich nichts geändert, so Wagner weiter.

Zum geschäftsführenden Vorstand wurden Christian Burlage, Geschäftsführer der Capitalbund und Wagner gewählt.

Das Präsidium setzt sich aus folgenden Personen zusammen:  Matthias Wiegel (Standard Life), Heiko Reddmann (Skandia), Dr. Peter Schmidt (VPV Makler), Dirk Hergesell (Alte Leipziger/Hallesche), Helmut Kriegel (Maklermanagement), Peter Schneider (Janitos) und  Norman Wirth (AfW). (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Risiken brauchen innovative Versicherungsmodelle

In einer Zeit fortschreitender technologischer Entwicklung, soziopolitischer Instabilität sowie des Klimawandels ist es für Versicherer äußerst schwierig, neue Risiken adäquat zu zeichnen. In den meisten Policen sind neue Risikobereiche gar nicht oder nur unzureichend abgedeckt. Wie kann ein Versicherer die Unmenge an unterschiedlichen möglichen Katastrophenszenarien in die Tarifierung neuer Policen einbeziehen? Ein Beitrag von René Schoenauer, Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckelgesetz missachtet Mieter- und Vermieterinteressen

Angesichts der heutigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag hat Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eine eindeutige Meinung.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Pragmatismus statt reiner Geldpolitik und Twitter-News

Jesper Koll, Wisdom Tree, kommentiert die Aussichten für die japanische Volkswirtschaft unter Präsident Abes Wirtschaftspolitik.

mehr ...

Berater

Welche KI-Trends das Jahr 2020 prägen werden

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) wird die Unternehmen auch im nächsten Jahr wieder beschäftigen. Die Intra Find Software AG, ein Search-Spezialist, der für seine Lösungen auch KI und Machine-Learning-Verfahren nutzt, sieht dabei fünf zentrale Entwicklungen. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weiteres Baum-Direktinvestment

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Nova Vita Trees d.o.o. das öffentliche Angebot des Direktinvestments in Paulownia Bäume in Deutschland untersagt. Der Grund ist der gleiche, wie zuvor schon bei einer Reihe anderer Emissionen.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...