LVFM: „Hurra wir leben noch“

Unter dem diesjährigen Motto: „Was für ein Zirkus“ fand zum sechsten Mal die Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse (LVFM) statt. Es gebe Zirkus um Zahlen von Wettbewerbern oder um Berater von Verbraucherzentralen. Doch in diesen Tagen zähle Unabhängigkeit, Kontinuität und finanzielle Stärke mehr denn je.

LVFM: Besuchermagnet in den neuen Bundesländern
LVFM: Besuchermagnet in den neuen Bundesländern

Einige Marktteilnehmer gebe es mittlerweile nicht mehr oder sie mussten fusionieren. Deshalb könne so mancher rufen: „Hurra wir leben noch“, so Uwe Bartsch, Geschäftsführer des Leipziger Maklerpools Invers, dem Veranstalter der Messe.

Über 2.000 Besucher nutzten vergangene Woche die Möglichkeit zum Austausch über die neusten Entwicklungen der Branche – 86 Aussteller, unter anderem aus den Bereichen Investmentsfonds und Versicherungen, fanden sich in den Messehallen ein. Invers-Geschäftsführer Bartsch zeigte sich sehr zufrieden mit der Messe. Dieses Jahr sei die Messe qualitativ noch hochwertiger als in den Jahren zuvor gewesen, sagte er gegenüber cash-online.

Zahlreiche Besucher kamen auch zu den Vorträgen. So informierte unter anderem der Leipziger Fachanwalt für Versicherungsrecht Lutz Harbig unterhaltsam und praxisbezogen über die aktuellsten Fälle aus dem Versicherungsrecht, beispielsweise über die Erstinformation, Umsatzsteuer und Bestandsübertragung. Dirk Pappelbaum, Geschäftsführer von Inveda.net stellte die neuesten technischen Inhalte der Versicherungsmakler-Software IMA (Inveda-Makler-Assistent) vor, die Unterstützung bei der Kundenverwaltung und beim Erstellen von Anträgen bietet.

Bei der von Cornelia Fentzahn (Invers GmbH) moderierten Podiumsdiskussion stand in diesem Jahr das Thema Investment-Sparplan TL 200 auf dem Programm. Sieben Teilnehmer aus Investmenthäusern diskutierten über das Thema Asset Allocation.

Der Messetag endete traditionell mit der Gala. Die Teilnehmer wurden eingeladen, in der Manege Platz zu nehmen – Invers lud zu kulinarischen und künstlerischen Genüssen in den Kohlrabizirkus, einem Veranstaltungsort der besonderen Art, in dessen Bau bis 1994 ausschließlich mit Obst und Gemüse gehandelt wurde. An diesem Abend handelten vor allem auch die Mitarbeiter von Invers; sie hatten sich monatelang auf zirkusreife Kunststücke aller Art vorbereitet, die sie hier mit viel Hingabe zum Besten gaben.

Am 18. Mai 2011 wird die Branche wieder Gelegenheit haben, auf der größten Finanzmesse Ostdeutschlands in den Dialog zu treten. (ks)

Foto: LVFM

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.