4. Januar 2010, 13:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mobile Büros: Mehr Effizienz durch Büro-Kaizen

Keiner hat Zeit zum Aufräumen – aber jeder hat Zeit zum Suchen. Das ist die Praxis in vielen Büros. Ähnliches gilt für mobile Büros. Abhilfe schafft Büro-Kaizen. cash-online hat den Büroexperten Jürgen Kurz nach seinen Tipps für mehr Effizienz im Außendienst gefragt.

Kurz-J Rgen1-127x150 in Mobile Büros: Mehr Effizienz durch Büro-Kaizen

Jürgen Kurz

cash-online: Für mehr Effizienz empfehlen Sie Büro-Kaizen. Was ist darunter zu verstehen?

Kurz: Der Begriff „Kaizen“ stammt aus dem Japanischen. Er setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen: „kai“, das bedeutet Veränderung, und „zen“, das bedeutet ‚gut’ beziehungsweise ‚zum Besseren’. Kaizen ist demnach ein pragmatischer Prozess ständiger Verbesserungen, der sich in Form vieler kleiner Schritte vollzieht. Die einzelnen Maßnahmen sind vergleichsweise einfach zu realisieren, da sie nicht mit aufwendigen technologischen Umgestaltungen verbunden sind, keine hohen Investitionskosten verursachen und ihr Risiko überschaubar ist.

cash-online: Ein Vermittler hat viele Kundenakten. Was ist Ihr Tipp für mehr Ordnung?

Kurz: Wenn Sie einen Schreibtisch haben, können Sie laufende Projekte beispielsweise in einer Kunststoffbox unterbringen, um Projekte vom Tisch zu bekommen. Für Ihre Außendiensttermine können Sie die zugehörigen Kundenmappen vor den betreffenden Tagen in die Wiedervorlage einstellen. So haben Sie an jedem Morgen alle nötigen Mappen mit einem Griff zu Hand. Wenn Sie anschließend im Auto unterwegs sind, empfiehlt es sich, eine solche Box mit Deckel zu verwenden, wobei der Deckel mit einem Tragegriff ausgestattet ist. Solche Boxen gibt es auch für Hängeregister.

cash-online: Chaos ist im Auto mindestens genauso schnell verursacht wie im stationären Büro…

Kurz: Alles hat seinen Platz, alles hat einen Platz. Dieser Grundsatz muss auch für das Auto gelten. Mit festen Plätzen im Auto für die Projektbox, Diktiergerät, Schuhputzset und so weiter verkürzen Sie Such- und Aufräumzeiten.

cash-online: Die Fahrt zum Kunden kann häufig damit enden, dass Staus und Baustellen wertvolle Zeit kosten. Was ist Ihr Tipp für den schnellsten Weg zum Kunden?

Kurz: Manche Navigationssysteme leiten den Verkehr durch die Innenstadt, weil der Fahrer oft den kürzesten Weg zum Ziel als Maßgabe eingestellt hat. Wenn Sie einen anderen Weg bevorzugen, machen Sie sich Notizen in der entsprechenden Kundendatei. Wenn Sie selbst keinen verkehrsgünstigen Anfahrtsweg finden, sprechen Sie mit Ihrem Kunden über das Verkehrsproblem. Er kann Ihnen in der Regel einen besseren Anfahrtsweg nennen.

cash-online: Die Informationen in einem Kundengespräch sind im Normalfall reichlich. Wie werden Vermittler Herr dieser Infoflut?

Kurz: Indem sie mit einem Diktiergerät arbeiten. Damit können sie Gesprächsergebnisse festhalten, beispielsweise unmittelbar im Anschluss an den Besuch beim Kunden oder wenn er unterwegs zum nächsten Kunden. Diktieren geht auf jeden Fall schneller als Schreiben. Die diktierten Notizen kann man abtippen lassen oder abends selbst abarbeiten. Wichtig ist, tagsüber so viele Termine wie möglich wahrnehmen zu können und deshalb die Zeit der Nachbereitung eines Termins zu minimieren. Eine weitere Möglichkeit ist, sich Notizen als Gesprächsvorbereitung aufs Band zu sprechen und bei der Fahrt zum Kunden abzuhören.

Mehr zum Thema: 18 Verhaltensregeln für den effizienten Umgang mit E-Mails.

Interview: Katja Schuld

Fotos: PS:PR

1 Kommentar

  1. Das mit dem Arbeiten mit einem Diktiergerät kann ich nur bestätigen. Bin sehr viel unterwegs. So kann ich während der Fahrt alles dokumentieren. Ich selbst habe ein Digta 420 von Grundig, was ich besonders wegen des Schiebeschalters schätze. So kann ich das Gerät praktisch blind bedienen.

    Kommentar von Schermaus — 5. Januar 2010 @ 11:17

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...