10. November 2011, 11:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Going Public startet neuen Studiengang

Der Berliner Bildungsanbieter Going Public bietet ab März 2012 mit dem „Master of Financial Sales Management“ ein neues berufsbegleitendes Studium an. Dieses soll Expertenwissen im Bereich Sales Management und Marketing der Finanzwirtschaft vermitteln. Zielgruppe sind Diplom- und Bachelor-Absolventen.

Graduation-Uni-Ausbildung-Beruf-Abschluss-127x150 in Going Public startet neuen StudiengangDas Studium, das in Berlin und Zweibrücken absolviert werden kann, soll für Finanzdienstleister sein, die Führungspositionen im Bereich Verkauf, Vertrieb oder Marketing anstreben beziehungsweise innehaben und ihre Fachkompetenz in diesen Bereichen noch stärken möchten.

Themen werden Wert- und marktorientierte Unternehmensführung, Finanzwirtschaft, Produkt-, Kunden- und Projektmanagement im Finanzvertrieb, Kommunikation und Führung sowie Recht, Organisation und Personal im Finanzvertrieb sein, so Going Public.

Das Studium dauert vier Semester und wird als „Externenstudium“ mit unterstützenden Seminaren, die anwesenheitspflichtig sind, und Internetunterstützung angeboten. Studienorte sind die Fachhochschule Kaiserslautern, Campus Zweibrücken sowie The West Pomeranian Business School, Fakultät Berlin.

Das Studium kostet 11.900 Euro. Bei einer Anmeldung bis 15. Dezember gewährt der Anbieter eigenen Angaben zufolge einen Rabatt von 2.000 Euro. Der Grundpreis reduziert sich somit auf 9.900 Euro zuzüglich einem Semesterbeitrag von 93 Euro.

Um den „Master of Financial Sales Management“ absolvieren zu können, muss, so Going Public, ein Diplom- oder Bachelor Abschluss nachgewiesen werden, zudem eine einschlägige berufspraktische und fachspezifische Tätigkeit von mindestens einem Jahr. Ferner sei zur Studienzulassung eine erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlgespräch notwendig.

Wer kein Abitur und Hochschulabschluss habe, könne über einen Fachwirtabschluss der Finanzdienstleistungsbranche direkt in das Bachelor-Studium „Bachelor of Economics“ einsteigen und somit den ersten akademischen Grad zu erreichen. Das Masterstudium kann sich, so der Anbieter, dann daran nahtlos anschließen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage von Going Public. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BRSG: Wie der Vertrieb seine Rolle stärker nutzen kann

Seit über einem Jahr setzt das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) Anreize für den Vertrieb, das Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu forcieren. Doch wie ist es um die Ausrichtung des Vertriebs bestellt? Ein Kommentar von Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb bei Swiss Life Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...