Anzeige
21. April 2011, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier

Die 16 Verbraucherzentralen und ihr Bundesverband (VZBV) haben eine Kampagne gestartet, um auf Missstände im Finanzmarkt aufmerksam zu machen. In einer ersten Aktion werden Bankkunden aufgefordert, die Offenlegung von Provisionen von ihrem Berater zu verlangen.

Billen-vzbz-127x150 in Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier

Gerd Billen

Im Fokus der Initiative “Finanzmarktwächter” stehen unfaire Vertriebsmethoden, ineffiziente Produkte oder Störungen im Wettbewerb, teilt der VZBV mit. Die Aktion soll zeigen, dass eine systematische verbraucherorientierte Marktbeobachtung notwendig sei.

“Die Probleme im Finanzmarkt sind massiv. Wir wollen unsere Kräfte bündeln, um schlagkräftiger zu sein”, erklärt Gerd Billen, Vorstand des VZBV.

Im ersten Schritt nehmen die Verbraucherschützer die Provisionen der Bankberater ins Visier. Sie wollen dabei überprüfen, ob und wie die Institute ihrer gesetzlichen Offenlegungspflicht nachkommen.

Die Verbraucherzentralen rufen Anleger dazu auf, detaillierte Auflistungen aller Provisionen und Rückvergütungen bei ihren Banken einzuholen, die diese im Rahmen eines konkreten Auftrages in der Vergangenheit erhalten haben. Dazu stellt der VZBV einen Musterbrief zur Verfügung.

Zudem prüft der Verband eine Musterklage, um neben der Offenlegung der Provisionen auch deren Rückzahlung an die Verbraucher zu erzwingen.

Mit der Initiative will man unter anderem der staatlichen Finanzaufsicht Impulse geben, unseriöse Geschäftspraktiken gegenüber privaten Anlegern, Kreditnehmern und Versicherten zu erkennen.

Weitere Themen der bis zum Jahresende dauernden Aktion, sollen Zinsen für Dispositionskredite, Beratungsprotokolle und Kündigungsgründe für Altersvorsorgeprodukte sein. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. […] Cash-Online weist ergänzend darauf hin, dass die Verbraucherzentralen einen Musterprozess planen, um die Provisionen bei Finanzprodukten sichtbar zu machen. Man wolle auch die Initiative Finanzmarktwächter nutzen, um auf die staatliche Finanzaufsicht im Verbraucherinteresse einzuwirken. Finanzen –> […]

    Pingback von Finanzmarktwächter: Verbraucherschützer wollen Finanzprodukte prüfen » News und Tipps für Verbraucher — 26. April 2011 @ 08:18

  2. […] haben eine Kampagne gestartet, um auf Missstände im Finanzmarkt aufmerksam zu machen. In […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Bankenvertrieb, nehmen, Verbraucherschützer, Visier Sparkasse TRANS […]

    Pingback von Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier | Mein besster Geldtipp — 24. April 2011 @ 19:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...