Anzeige
20. September 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Nachweis nicht auf die lange Bank schieben“

Norbert Lamers, Geschäftsführer der Deutschen Makler Akademie (DMA), hat mit Cash. über die aktuellen Weiterbildungsangebote zu Paragraf 34f GewO des Wiesbadener Schulungsanbieters gesprochen.

 

Das Interview führte Julia Böhne, Cash.

Norbert-Lamers-DMA-127x150 in „Nachweis nicht auf die lange  Bank schieben“

Norbert Lamers, DMA

Wie stehen Sie zur Alte-Hasen-Regelung? Denken Sie, eine Prüfung erübrigt sich für erfahrene Berater, oder sollten zugunsten der Beratungsqualität auch die „Alten Hasen“ ihre Sachkunde nachweisen müssen?

Lamers: Wir begrüßen die Einführung einer Alte-Hasen-Regelung. Aus unserer Erfahrungen heraus machen die meisten Vermittler einen guten Job und beraten ihre Kunden zuverlässig, kompetent und fair. Die Versicherungs- und Finanzwirtschaft ist von einer rasenden Veränderung geprägt. Die Eckpfeiler für Beratungsqualität und damit für zukünftigen Erfolg sind Integrität, Professionalität und Kompetenz. Finanzanlagenvermittler benötigen ein hohes Maß an Spezialwissen in vielen Bereichen. Eine kontinuierliche, produktunabhängige Weiterbildung ist als Qualitätsmerkmal für Finanzanlagenvermittler unverzichtbar.

Wie lange habe die Vermittler noch Zeit, sich auf die Sachkundeprüfung vorzubereiten? Welchen Zeitplan empfehlen Sie?

Lamers: Grundsätzlich sieht das Gesetz für Inhaber einer Erlaubnis nach Paragraf 34c eine Übergangsfrist für den Sachkundenachweis bis zum Januar 2015 vor. Wir empfehlen aber, dieses Thema nicht auf die lange Bank zu schieben. Die gewerberechtlichen Anforderungen an Finanzanlagenvermittler steigen zum Januar 2013 erheblich. Neben einem Sachkundenachweis gilt es, auch die neuen Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten zu erfüllen. Damit müssen sich die Vermittler rechtzeitig auseinandersetzen und ihre Vertriebs- und Verwaltungsprozesse anpassen.

Welche Weiterbildungs-/Studienangebote Ihres Hauses richten sich an diejenigen, die eine Zulassung nach Paragraf 34f GewO anstreben?

Lamers: Wir bieten an verschiedenen Standorten bundesweit eine Ausbildung zum „Geprüfte/r Finanzanlagenfach- mann/-frau (IHK)“ an. Zudem besteht die Möglichkeit, eine zertifizierte Weiterbildung zum „Experten Investment (DMA)“ zu absolvieren. Dadurch erhalten Berater das optimale Handwerkszeug, um ihre anspruchsvollen Kunden umfassend und kompetent zum komplexen Thema Investment beraten zu können.

 

Foto: DMA

 

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...