Anzeige
Anzeige
29. August 2012, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVAG: Erstes bundesweites Azubi-Forum

Rund 70 Auszubildende der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) aus ganz Deutschland treffen sich diese Woche zum ersten Ausbildungsforum in Marburg. Auf dem Programm der viertägigen Veranstaltung stehen Vorträge, Workshops, Diskussionen sowie ein Intensivkurs für die IHK-Zwischenprüfung.

 

DVAG Azubi-ForumDie ausgewählten Auszubildenden zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen haben darüber hinaus die Möglichkeit, neue persönliche Kontakte zu knüpfen und ihr Wissen in Fachgesprächen zu vertiefen, so die DVAG (Platz eins der Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe 2012).

„Mit diesem erstmaligen bundesweiten Forum für unsere Auszubildenden haben wir eine neue Plattform für den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen. Getreu unserem Unternehmensleitsatz „Früher an Später denken!“, legen wir großen Wert auf die vielseitige Förderung unserer Nachwuchstalente“, so Dr. Helge Lach, Vorstandsmitglied der DVAG.

In den DVAG-Geschäftsstellen werden derzeit knapp 200 junge Menschen ausgebildet. In drei Jahren erwerben sie hierbei zwei Berufsabschlüsse als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK) und Vermögensberater/-in (DBBV). Ziel der dualen Ausbildung ist die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis, so die DVAG.

Neben den Fachkenntnissen über Vorsorge-, Versicherungs- und Finanzprodukte und den Grundlagen des Kunden-, Schaden- und Leistungsmanagements lernen die Auszubildenden des Frankfurter Finanzvertriebs demnach von Beginn an die Grundlagen der Allfinanzberatung und der kundenorientierten Finanzdienstleistung.

So sollen sie an der Seite ihrer Ausbilder das erworbene Wissen in die Praxis umsetzen und übernehmen daher eigenständig die ersten Aufgaben, auch im Kundenkontakt. Das bereite die Auszubildenden exzellent und praxisnah auf künftige Führungsaufgaben im Vertrieb vor, so die DVAG. (jb)

 

Foto: DVAG

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitalisierung in der PKV: Ohne Kundenvertrauen geht nichts

Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen, transparenter und effizienter zu arbeiten und einen besseren Zugang zum Kunden zu erhalten – die PKV kämpft momentan allerdings noch gegen allgemeines Misstrauen und ungeklärte Datenschutzregelungen.

mehr ...

Immobilien

GdW: Abwärtstrend bei Baugenehmigungen ist bedenklich

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent gesunken. Von einem anhaltenden Aufschwung könne keine Rede mehr sein, mahnt der Wohnungsverband GdW.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

BVK-Vizepräsident im Amt bestätigt

Der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Gerald Archangeli (48) ist auf der Jahreshauptversammlung des Verbands am 18. Mai 2017 in Bonn für eine weitere vierjährige Amtszeit einstimmig wiedergewählt worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...