17. Januar 2012, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jeder Dritte will Anlageverhalten ändern

Die europäische Schuldenkrise verunsichert viele deutsche Privatanleger. Besonderen Wert legen die Bundesbürger in ihrem Anlageverhalten zukünftig auf Sicherheit ihrer Einlagen, Kenntnis der Produkte und kurze Laufzeiten, so eine aktuelle Forsa-Studie im Auftrag der Bank of Scotland.

Umfrage Anlageverhalten29 Prozent der Befragten gaben an, dass die Schwankungen an den Börsen sie beeinflusst hat: 16 Prozent investieren demnach bereits heute anders als vor der Krise und weitere 13 Prozent planen zukünftig darauf zu reagieren.

Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) mit geändertem Anlageverhalten plane in Zukunft mehr Wert auf die Sicherheit ihrer Einlagen zu legen. 47 Prozent von ihnen wollen laut Forsa nur noch Produkte nutzen, mit denen sie sich gut auskennen. 40 Prozent planen nur noch Geldanlagen mit kurzer Laufzeit und 37 Prozent wollen gar keine Produkte mehr kaufen, die mit der Börse zu tun haben.

Mehr als die Hälfte der Deutschen zeigt sich von der Krise jedoch unbeeindruckt und will alles beim Alten lassen, während 13 Prozent keine Angaben machten, so die Meinungsforscher.

Im Vergleich der Bundesländer haben vor allem die Einwohner von Nordrhein-Westfalen (23 Prozent) und Bremen (20 Prozent) ihr Anlageverhalten bereits geändert. Die Hamburger und Rheinland-Pfälzer (jeweils neun Prozent) ließen sich bisher am wenigsten von der Krise beeinflussen.

Eine künftige Verhaltensänderung planen vor allem die Bürger in Hessen, Hamburg (jeweils 19 Prozent) und Bayern (18 Prozent). Die Einwohner Nordrhein-Westfalens, Berlins (jeweils sieben Prozent) und Schleswig-Holsteins (neun Prozent) haben hingegen kaum Änderungsabsichten.

Umfrage Anlageverhalten

Quelle: Forsa/Bank of Scotland

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte 1.680 Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren im Auftrag der Bank of Scotland zur Änderung des Anlageverhaltens. Die Umfrage fand im Zeitraum 25. Oktober bis 6. November 2011 statt. (jb)

Foto: Shutterstock

Grafik: Bank of Scotland

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neuer Vorstandschef für Ergo Deutschland: Kokkalas folgt auf Kassow

Theodoros Kokkalas (55) wird zum 1. Mai 2020 Nachfolger von Dr. Achim Kassow (53) als Vorstandsvorsitzender der Ergo Deutschland AG. Kokkalas ist seit 2004 als CEO der griechischen Ergo Versicherungsgesellschaft (Ergo Insurance Company S.A.) tätig. Zudem ist Kokkalas seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrates der indischen HDFC Ergo.

mehr ...

Immobilien

Hypoport kauft Empirica-Systeme

Die Hypoport AG hat heute 100% der Anteile der empirica-systeme GmbH von den bisherigen Eigentümern übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Berliner Unternehmen ist einer der wichtigsten Datenpartner der deutschen Immobilienwirtschaft. empirica-systeme wurde 2011 als Spin-off aus der empirica ag gegründet und ist auf die Verarbeitung, Analyse und Bereitstellung von Immobilienmarktdaten und -informationssystemen spezialisiert.

mehr ...

Investmentfonds

Sicherheitsillusion führt zu Vermögensverlusten

Warum nehmen Deutschlands Sparer Verluste in Kauf? Niedrigzinsen und Inflation nagen an Vermögenswerten, doch fehlendes Vertrauen und Know-how verhindern Geldanlagen mit höheren Rendite-Chancen. So die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Marketagent im Auftrag von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Handelsideen von privaten und professionellen Tradern.

mehr ...

Berater

Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun mit „RoboSave“ erstmalig ein vollautomatisiertes Bestandsoptimierungssystem und damit großes Potenzial zum Sparen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

“Öko-Test” siegt vor BGH

Gilt ein “Öko-Test”-Label nur für ein bestimmtes Produkt oder darf damit auch für Waren geworben werden, die in Farbe und Größe abweichen? Der BGH hat entschieden.

mehr ...