Buchtipp: Abschied vom Zeitmanagement

Nach der überraschenden Einsicht des Autors Lothar Seiwert führt nicht die Arbeitslast zur Volkskrankheit Burnout, sondern Fremdbestimmtheit.

ZeitmanagementEs gibt Menschen, die scheinen jedes Tempo mühelos mitgehen zu können. Sie bringen permanent Spitzenleistungen und erreichen immer irgendwie ihre Ziele.

Autor Lothar Seiwert geht in seinem neuen Buch der Frage nach, warum gerade diese Menschen ihre Aufgaben spielend zu meistern scheinen.

Das Überraschende dabei: Er widerruft sein eigenes, jahrelang vertretenes System. Seine Methoden zum Zeitmanagement haben nicht verhindert, dass die Burnout-Problematik größer wird. Er kommt zu dem Schluss, dass der Faktor, der Menschen ausbrennen lässt, nichts mit der Arbeitslast zu tun hat, sondern mit dem Maß an Fremdbestimmtheit.

Seiwert führt auf eine erfrischende Art dem Leser die ungeschminkte Wahrheit vor Augen.

Lothar Seiwert: „Ausgetickt. Lieber selbstbestimmt als fremdgesteuert“, Ariston, 320 Seiten; 19,99 Euro, ISBN: 978-3-424-20058-4

Mehr Büchertipps gibt es im Bereich Bücher. (ks)

Foto: Ariston

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.