2. Juli 2013, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratung: Mehrheit der Kunden ist zufrieden

54 Prozent der Kunden von Geldinstituten geben an, in den letzten 12 Monaten einen gleichbleibend guten Service erlebt zu haben, so eine Studie der Rating-Agentur Service Rating. Besonders wichtig ist Kunden demnach die Beratungsqualität.

Beratungsqualität ist entscheidendFast ein Drittel (31 Prozent) berichtet jedoch von einer Verschlechterung der Kundenorientierung ihrer Finanzdienstleister. Für die Umfrage befragte Kölner Unternehmen für die 1.000 Banken- und Sparkassenkunden. Die Beratungsqualität und Fachkompetenz wurden demnach von den meisten Kunden als Serviceverbesserung (40 Prozent), aber auch als Verschlechterung (47 Prozent) festgestellt.

Insbesondere fehlende Lösungsorientierung (35 Prozent) und Produktflexibilität (33 Prozent) stoßen der Umfrage zufolge den Verbrauchern bei ihren Kreditinstituten negativ auf. “Die Anstrengungen der Branche, ihre Kerndienstleistung Kundenberatung in den Fokus der Service-Innovationen zu stellen, steht nach wie vor in der vollen Aufmerksamkeit der Kunden. Hier entscheidet sich, wer sich zum Geldinstitut der Zukunft entwickelt”, sagt Dr. Oliver Gaedeke, Geschäftsführer der Service Rating.

Qualität und Innovation sind entscheidend

Tatsächlich sei die Beratungsqualität über alle Branchen hinweg auch das Kriterium, für das die meisten Verbraucher bereit seien, höhere Preise zu bezahlen. 19 Prozent der Kunden geben demnach an höhere Gebühren oder Preise für eine bessere Beratung in Kauf zu nehmen. Weiteren 74 Prozent ist demnach zumindest die Beratungsqualität bei der Auswahl ihres Geldinstitutes wichtig.

Auch technische Lösungen, wie die Internetseite (24 Prozent), Online-Banking (16 Prozent) oder Apps (14 Prozent) werden laut der Studie häufig als Service-Innovation von Kunden genannt. “Gerade in einer kundenorientierten Nutzung neuer Medien können Service-Innovationen entwickelt werden, die Kunden begeistern und binden”, so Dr. Gaedeke weiter.

Zur Ermittlung von besonders herausragenden Service-Innovationen für Kunden von Finanzdienstleistern führt Service Rating jährlich den Wettbewerb Service-Innovationspreis durch. Service Rating ruft daher Geldinstitute, Fondsgesellschaften, Bausparkassen und Versicherungen mit besonders aktuellen Service-Innovationen auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die durch eine wissenschaftliche Jury überprüften Bewerbungen werden im Oktober 2013 veröffentlicht. (jb)

 

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Bei Instituten, die grundsätzlich versuchen, Ihre eigenen Produkte, nach dem Motto “alles was geht” in die Kundschaft zu drücken, von Beratungsqualität zu sprechen, ist doch schlicht ein Witz, oder ?

    Kommentar von Nils Fischer — 3. Juli 2013 @ 15:01

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BRSG: Wie der Vertrieb seine Rolle stärker nutzen kann

Seit über einem Jahr setzt das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) Anreize für den Vertrieb, das Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu forcieren. Doch wie ist es um die Ausrichtung des Vertriebs bestellt? Ein Kommentar von Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb bei Swiss Life Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...