Anzeige
30. August 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir erwarten eine umfassende Marktkonsolidierung”

Cash. hat mit den Vorständen der großen deutschen Maklerpools gesprochen. Oliver Lang, Vorstand des Maklerpools BCA (Rang vier der Cash.-Hitliste der Maklerpools), über das vergangene Geschäftsjahr, anstehende Regulierungen, Unabhängigkeit und die Zukunft der Honorarberatung.

Maklerpool BCA: Wir erwarten eine umfassende Marktkonsolidierung

Oliver Lang, BCA: “Wir erwarten mittelfristig keine nennenswerte Abkehr von der provisionsbasierten Beratung.”

Cash.: Wie ist das Geschäftsjahr 2012 gelaufen?

Lang: Im Bereich Investmentvermittlung stieg, bedingt durch die zunehmende Regulierung, die Nachfrage der Finanzvermittler sowohl nach standardisierten vermögensverwaltenden Produkten als auch nach Haftungsdachlösungen. Im BCA Konzern wurde der Bereich der Sachwertanlagen mit Geschlossenen Fonds deutlich ausgebaut und verzeichnete steigende Umsätze.

Stabil, wenn auch in 2012 auf geringerem Niveau, bildet das Riester-Geschäft mit der DWS über den Gesamtkonzern mit mittlerweile über 42.000 Depots und einem Bestand von über 160 Millionen Euro einen wichtigen Anteil am Investmentbestand.

Im Versicherungsbereich konnte besonders das Firmen- und Gewerbegeschäft im Vergleich zu den privaten Sachversicherungssparten stärker zulegen. Mit der Fokussierung auf das Gewerbesachgeschäft konnten neue Vermittler zur Zusammenarbeit gewonnen sowie zusätzlich ertragreiches Geschäft generiert werden.

In der Lebensversicherung verzeichnete die BCA die Zurückhaltung der Verbraucher. Eine wichtige Rolle spielte die Absicherung der vorzeitigen biometrischen Risiken. Weiteres Kernthema war nach wie vor die betriebliche Altersvorsorge.

Die Sicherung der Vorteile der Unisex-Tarife in den verschiedenen Bereichen nahm in den letzten Wochen des Jahres 2012 richtig an Fahrt auf und führte zu einem enormen Jahresendspurt. Im Bereich Krankenversicherung standen die Themen “Qualitätsverkauf” das heißt die Absicherung existenzieller Risiken auch bedingungsseitig verankert, und Beitragsstabilität im Vordergrund.

Wie beeinflussen die aktuellen Regulierungen den Poolmarkt?

Die BCA sieht aufgrund der erweiterten gesetzlichen Regelungen, insbesondere auch des neuen § 34f der Gewerbeordnung, in den nächsten Jahren fundamentale Auswirkungen auf die Finanzvermittlungs- und Pool-Landschaft zukommen. Durch diese Regulierungsänderungen erwarten wir eine umfassende Marktkonsolidierung.

Profitieren werden in erster Linie die Makler, die mit hoher Professionalität ihren Betrieb führen und durch den Pool eine optimale Unterstützung erfahren. Nischenpools dürften in absehbarer Zeit weiter an Bedeutung verlieren. Vollsortimenter wie die BCA, die passgenaue, zeitlich auf den Punkt zur Verfügung gestellte Finanz- und Versicherungs-Produkte anbieten können, werden an Einfluss gewinnen und die Gewinner des zunehmenden Wettbewerbs sein.

Wie wichtig werden Haftungsdächer und wie sehr ist die Bedeutung bereits von den Maklern verinnerlicht worden?

Immer mehr Makler erkennen die Bedeutung des Haftungsdachs. Die Zahl unserer Haftungsdachmitglieder ist 2012 von 30 auf 279 Haftungsdachnehmer angestiegen, und im Juni 2013 verzeichneten wir mehr als 450 Partner. Dies dürfte unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass die Anforderungen durch den Paragraf 34f für Makler mit erheblichem Zeitaufwand und Kosten von schätzungsweise 2000 bis 3000 Euro verbunden sind.

Die BfV Bank für Vermögen AG bietet qualifizierten Maklern deshalb an, für einen günstigen Monatsbeitrag unter das Haftungsdach zu schlüpfen. So können Vermittler mit Schwerpunkt auf der Versicherungsvermittlung, die jedoch auch Riester-Sparpläne oder eine Vermögensverwaltung anbieten wollen, dies schon für 30 Euro monatlich abschließen. Und der Investment-Profi kann für immer noch sehr günstige 80 Euro sogar auf Einzeltitel oder gar Derivate zurückgreifen.

Darüber hinaus hat sich das Haftungsdach bei uns als wichtiger Treiber für den Vertrieb Geschlossener Fonds erwiesen. Makler, die sich dem Haftungsdach anschließen, müssen den Verkauf dieser Produkte exklusiv und ausschließlich darüber abwickeln und sind damit haftungsrechtlich entsprechend abgesichert.

 

Seite zwei: “Unabhängigkeit ist das höchste Gut des Maklers”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...