Global-Finanz legt zu

Wie der Bonner Allfinanzvertrieb Global-Finanz mitteilt, konnte er sein Geschäftsergebnis zum dritten Mal in Folge verbessern. Im abgelaufenen Kalenderjahr ist der Umsatz um mehr als 3,4 Prozent von 39,34 auf 40,67 Millionen Euro gestiegen.

Michael Heinze, Global-Finanz: „Eine private Finanzplanung orientiert sich an der persönlichen Lebensplanung der Kunden. Sie ist ein dynamischer, langfristiger Prozess und reißt auch in unruhigen Zeiten nicht einfach ab.“

Die Nummer Zehn der Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe 2012 hat seit Beginn der Finanzkrise ihre Umsatzerlöse konstant steigern können.

Wie schon in der vergangenen Berichtsperiode haben vor allem die Produkte zur Altersvorsorge, Absicherung und Berufsunfähigkeit sowie Baufinanzierungen und private Krankenversicherungen zum verbesserten Ergebnis beigetragen, so Global-Finanz.

Global-Finanz sieht sich auch künftig gut aufgestellt

Neben Werten wie Vertrauen und Zuverlässigkeit trage auch die vollständige Unabhängigkeit bei der Produktauswahl zum Erfolg der Global-Finanz bei. „Als konzernunabhängiger Makler können wir unseren Kunden die gesamte Produktpalette anbieten“, erläutert Vorstandsvorsitzender Michael Heinze.

So sei Global-Finanz bestens aufgestellt, um auch in den kommenden Monaten den Wachstumskurs beizubehalten. Mit einer Eigenkapitalquote von über 50 Prozent verfüge der Allfinanzvertrieb zudem auch in Zukunft über eine solide Kapitalausstattung.(jb)

 

Foto: Global-Finanz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.