Anzeige
12. Dezember 2013, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus: Bafin beantwortet häufige Fragen

Im Zuge der Ermittlungen gegen die Infinus-Gruppe haben sich Anleger, Rechtsanwälte und Gläubiger mit Anfragen an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) gewandt. Die Bafin hat nun ihre Antworten auf die häufigsten Fragen ins Netz gestellt.

Infinus: Bafin stellt FAQ ins Netz

Die Bafin beantwortet auf ihrer Website die häufigsten Fragen zur Infinus-Gruppe.

Die Bafin hatte Wertpapier- und Genussrechtsprospekte einzelner Unternehmen der Infinus-Gruppe genehmigt. Das Haftungsdach der Infinus wird durch die Behörde beaufsichtigt und ist Mitglied der Entschädigungseinrichtung für Wertpapierhandelsunternehmen (EdW). Interessierte finden die FAQ-Liste zur Infinus-Gruppe auf der Webiste der Bafin.

Auch Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter informieren

Auch der vorläufige Insolvenzverwalter der zur Infinus-Gruppe gehörenden Future Business, Dr. Bruno M. Kübler, hat erste Informationen  für Anleger auf einer Website gesammelt. Die Berliner Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte hat die wichtigsten Fragen und Antworten für Vermittler zusammengestellt.

Gegen Infinus wird wegen Betrugsverdachts ermittelt. Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamts Sachsen hatten im Zuge einer Razzia am 5. November die Geschäftsräume von rund 30 Firmen sowie Privaträume in Deutschland und Österreich untersucht. Sechs Beschuldigte wurden festgenommen. Bisher sind insgesamt zehn Unternehmen der Dresdener Gruppe vorläufig insolvent. (jb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Werte Leser/ innen,

    mal abgesehen von Co-Bank und Generali.
    Wann greift eigentlich bei Bafin &C.o
    und cash u.ä. eine kritische Betrachtungs weise BEVOR es knallt?
    (Mal abgesehen vom Anzeigengeschäft…)

    Als Vers.makler, langjähriger Vers.prüfer und gelernter Bankkaufmann
    frage ich nach Unterschieden zwischen
    Klein(st)unternehmern und den “Großen”.

    Franz Schmid

    Kommentar von Vers.büro Schmid — 14. Dezember 2013 @ 21:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...