Anzeige
Anzeige
7. August 2013, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JDC und Finum Finanzhaus arbeiten mit Defino

Der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC) und das Finum Finanzhaus, Tochtergesellschaften des Finanzdienstleistungskonzerns Aragon, bieten ihren Beratern künftig die Möglichkeit, Kunden nach der Maßgabe der Deutsche Finanznorm (Defino) zu beraten.

Defino: Aragon kooperiert mit der Gesellschaft für FinanznormDer Vorstand der Aragon und die Geschäftsführung der Defino Gesellschaft für Finanznorm haben dazu eine weitreichende Vereinbarung getroffen, so der Finanzdienstleister in einer Unternehmensmitteilung.

Durch die Kooperation mit der Gesellschaft für Finanznorm sollen die bei JDC angeschlossenen Partner und die Berater der Finum Finanzhaus demnach die Möglichkeit haben, sich als Defino-Berater zertifizieren zu lassen und mit der zugehörigen Software zu arbeiten.

Nach dem technischen Anschluss der Defino-Software an die Aragon-Kundenverwaltung wird Defino ab September 2013 zur Verfügung stehen.

Berater können Defino-Finanzportal nutzen

“Eine umfassende Beratung für breite Bevölkerungsschichten ist nur mit intelligenter Standardisierung und schlanken Prozessen möglich. Gleichzeitig muss die Beratung den individuellen Bedarf des Kunden abdecken. Dies leistet kein anderes Regelwerk so exzellent wie Defino”, begründet Aragon-Vorstandsvorsitzender Dr. Sebastian Grabmaier die Entscheidung für eine Kooperation mit Defino.

Die Berater der Aragon-Tochtergesellschaften können künftig zusammen mit ihren Kunden auch das “1blick-Finanzportal” nutzen, so Aragon. Das Portal bietet Beratern und Kunden demnach die Möglichkeit, Verträge abzulegen, wichtige Informationen sofort aufzufinden, zu vergleichen und zu verwalten. Zudem können Kunde und Berater über das Portal miteinander kommunizieren.

Defino: Aragon kooperiert mit der Gesellschaft für Finanznorm

Sebastian Grabmaier, Aragon: “Wir brauchen Instrumente, mit denen Finanzberater ihre Effizienz steigern können. Das spielt angesichts steigender Anforderungen an die Dokumentation und der geringeren Zahl an Finanzberatern bei gleichzeitig vermehrtem Beratungsbedarf eine wichtige Rolle.”

Steigendes Vertrauen in die Finanzberatung erwartet

“Wir denken Zukunft. Das ist der Leitsatz von Jung, DMS & Cie. Er deckt sich vollkommen mit unserem Anspruch. Defino und “1blick” stehen für Standardisierung und Kooperation. Beide Begriffe assoziieren Kundenvertrauen. Vertrauen ist das wichtigste Ziel der Finanzbranche. Daher freuen wir uns besonders über die Zusammenarbeit mit den Aragon-Gesellschaften”, erklärt Dr. Klaus Möller, Geschäftsführer der Defino Gesellschaft für Finanznorm in Heidelberg.

Die Gesellschaft für Finanznorm hat demnach beim Deutschen Institut für Normung beantragt, eine auf dem Defino-Regelwerk fußende “Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt” als DIN-Spezifikation anzuerkennen. Die Zulassung erfolgt voraussichtlich zum Jahresende. Daraus erwartet die Gesellschaft für Finanznorm ein steigendes Vertrauen der Verbraucher in die ganzheitliche Finanzberatung. (jb)

Foto: Shutterstock; Stefan Malzkorn

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...