29. Mai 2013, 15:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir konzentrieren uns auf zukunftsweisende Verkaufshilfen”

Norbert Porazik, Geschäftsführer des Münchener Maklerpools Fonds Finanz spricht im Interview mit Cash.-Online über haptische und digitale Vertriebsunterstützung und die wichtigsten Verkaufshilfen 2013.

Norbert Porazik: Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung zukunftsweisender Verkaufshilfen

Norbert Porazik, Fonds Finanz: “Die elektronische Unterschrift wird dank der enormen Zeitersparnis noch in diesem Jahr zur Verkaufshilfe Nummer eins.”

Cash.: Was sind Ihrer Meinung nach 2013 die wichtigsten Verkaufshilfen?

Porazik: Die wichtigsten Verkaufshilfen sind Kompetenz und professionelle Werkzeuge. Ohne soziale Kompetenz und Fachwissen kann kein Vermittler dauerhaft erfolgreich sein, denn nur eine gute Ausbildung und permanente Weiterbildung sichern ein hohes Beratungsniveau. Deshalb investieren wir schon seit Jahren in den Ausbau unserer E-Learning-Angebote und bauen das Weiterbildungsprogramm auf unseren Messen immer weiter aus.

Gleichzeitig wachsen die Anforderungen an Vermittler, was diese dazu zwingt, effizienter und effektiver zu arbeiten. Ein guter Vermittler muss seine wertvolle Zeit in die Beratung stecken und nicht in reine Abwicklung. Aus diesem Grund haben wir beispielsweise die elektronische Unterschrift entwickelt, mit der erstmals der gesamte Beratungsprozess elektronisch durchgeführt werden kann.

Die elektronische Unterschrift wird dank der enormen Zeitersparnis noch in diesem Jahr zur Verkaufshilfe Nummer eins. Der Kunde und der Vermittler können damit entscheiden, ob für den Beratungsanlass ein persönliches Treffen stattfinden muss oder ob ein Telefonat reicht.

Welche Hilfsmittel werden von Ihren Partnern am meisten nachgefragt?

Am meisten nachgefragt werden unsere Vergleichsrechner und unser Kundenverwaltungs- und CRM-Programm. Sehr beliebt sind aber auch unsere E-Learning-Filme, die speziell auf die Bedürfnisse der Endkunden zugeschnitten sind. Unsere Vermittler versenden den Link auf unsere Mediathek an ihre Kunden und können sich dann gemeinsam mit dem Kunden über das Gesehene austauschen.

Auch die elektronische Unterschrift ist überaus erfolgreich angelaufen. Als erster Maklerpool bieten wir in allen Versicherungssparten die Möglichkeit, den Abschluss vollelektronisch abzuwickeln. Das spart Zeit, Geld und bietet zudem ein hohes Sicherheitsniveau.

Immer mehr Vermittler nutzen zudem unsere Facebook- und Xing-Posts, indem sie die Informationen über ihr eigenes Profil mit ihren Kunden teilen. Meist handelt es sich dabei um Filme, die dem Kunden den Bedarf für eine Versicherungsleistung aufzeigen und die Tätigkeit des Vermittlers so unterstützen.

Sind haptische Verkaufshilfen in Zeiten der digitalen Vernetzung noch zeitgemäß?

Haptische Verkaufshilfen wird es immer geben und in einem gewissen Rahmen machen Produktbroschüren, Sonderdrucke aus Fachmagazinen oder ähnliches auch durchaus Sinn.

Als innovativer Maklerpool stellen wir unseren Vermittlern jedoch in diesem Bereich nur begrenzt Hilfsmittel zur Verfügung und konzentrieren uns lieber auf die Entwicklung von zukunftsweisenden Verkaufshilfen.

 

Seite zwei: Unterstützung bei Internetauftritt und Aktivitäten in Sozialen Netzwerken

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Mode, Essen, Musik, Filme, Reisen und sogar Medikamente – mittlerweile gibt es nahezu alles im Internet zu kaufen. Und auch das Geschäft mit Online-Dienstleistungen wie etwa die Taxi-Bestellung, der Leihwagen oder das Ausleihen hipper eScooter oder eRoller läuft mit Hilfe entsprechender Apps inzwischen reibungslos.

mehr ...

Immobilien

Gehälter können bei Mietsteigerungen nicht mithalten

Der Wohnungsmarkt hierzulande ist angespannt, vor allem in den Metropolen. Wie stark sich die Mieten im Vergleich zu den Gehältern entwickelt haben, zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen.

mehr ...

Investmentfonds

EZB: Zinstief könnte zum Risiko für Finanzstabilität werden

Europas Währungshüter nehmen verstärkt mögliche negative Folgen ihres Nullzinskurses in den Blick. “Die Nebenwirkungen der Geldpolitik werden immer offensichtlicher, das müssen wir berücksichtigen”, sagte EZB-Vizepräsident Luis de Guindos bei der Vorstellung des aktuellen Finanzstabilitätsberichts der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt. “Wir müssen uns mehr auf die Nebenwirkungen konzentrieren.”

mehr ...

Berater

Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz wird zum 1. Dezember 2019 als Sales & Marketing Manager bei der TSO Capital Advisors GmbH beginnen und die Verantwortung für den Vertrieb verschiedener Investmentprodukte der TSO-Gruppe im deutschen Markt übernehmen. Sein Vater Wolfgang Kunz sieht sich indes zu einer Klarstellung veranlasst.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Immobilienfonds Jamestown 31 legt rasant los

Der US-Fondsanbieter Jamestown hat für seinem Fonds 31 innerhalb weniger Wochen ein beachtliches Volumen platziert und die ersten Immobilieninvestitionen getätigt. Es handelt sich dabei um drei Büro- und Einzelhandelsobjekte in San Francisco, Atlanta und Boston, in die insgesamt eine Viertel-Milliarde US-Dollar Eigenkapital fließt.

mehr ...

Recht

Thomas Cook: Auch österreichische Verbraucherschützer verklagen Bundesrepublik

Nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook sowie diverser Tochterunternehmen klagt nun auch der österreichische Verbraucherschutzverein (VSV) gegen den deutschen Staat auf Staatshaftung. Vertreten wird der Verein durch die Anwaltskanzlei Kälberer & Tittel aus Berlin.

mehr ...