Anzeige
18. Juli 2013, 10:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Cash. befragt monatlich Finanzvertriebe und Maklerpools zur Stimmung beim Produktabsatz. In der aktuellen Erhebung hat das neu hinzugefügte Produkt Pflegeversicherung den ersten Platz eingenommen.

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der SpitzeNeben der Pflegeversicherung ist noch eine weitere Produktklasse in die Befragung aufgenommen worden: Alternative Beteiligungsformen. Darunter werden Anlagen aus dem Bereich der geschlossenen Fonds gefasst, die außerhalb des KG-Modells angeboten werden. Die Produkte Bausparen und Baufinanzierungen wurden getrennt, sodass sie künftig einzeln bewertet werden können.

Nachdem sich die Vertriebsstimmung in den letzten beiden Monaten verbessert hatte, hat sie sich in der aktuellen Erhebung leicht eingetrübt. Im letzten Monat gaben rund sieben Prozent der befragten Vertriebe und Pools an, dass die Stimmung “sehr gut” sei. Im aktuellen Indikator sind sechs Prozent dieser Ansicht.

Stimmung leicht eingetrübt

Jeweils rund 39 Prozent der Befragten empfinden die Vertriebsstimmung als “gut” beziehungsweise “befriedigend” (Vormonat: 43 Prozent). Elf Prozent der Vertriebe und Pools bezeichnen die Stimmung als “ausgeglichen”. Im Vormonat waren es gut sieben Prozent. Rund sechs Prozent geben an, dass die Stimmung “eher schlecht” sei.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Quelle: Cash.

Als “sehr schlecht” empfindet sie keiner der Befragungsteilnehmer. Der Mittelwert hat sich dementsprechend leicht auf 2,72 verschlechtert (Vormonat: 2,5 ). Dennoch haben im aktuellen Vertriebsindikator alle Produkte einen besseren Mittelwert erreicht als im Vormonat.

Pflegeversicherung vorn

Das attraktivste Produkt ist der Neueinsteiger Pflegeversicherung. Das Produkt erhält von den befragten Vertrieben und Maklerpools eine durchweg positive Prognose. So rechnen 86 Prozent der Befragten mit einer Verbesserung und nur sieben Prozent mit einer Verschlechterung beim Vertrieb der Pflegeversicherung. Der Mittelwert des Produkts liegt bei 1,86.

Der Spitzenreiter der letzten beiden Monate, die Kapitalanlage-Immobilien, ist um acht Ränge abgestiegen und liegt um mit einem Mittelwert von 2,57 (Vormonat: 2,27) auf Platz neun. 93 Prozent der befragten Vertriebe und Maklerpools rechnen mit einer konstanten Entwicklung beziehungsweise Verbesserung des Produkts.

Baufinanzierungen boomen

Aufwärts geht es in der aktuellen Erhebung auch für das zweitplatzierte Produkt Baufinanzierungen, das im letzten Indikator noch gemeinsam mit dem Bausparen bewertet wurde und auf Rang fünf lag. Alle befragten Vertriebe und Maklerpools erwarten auch künftig eine konstante beziehungsweise positive Entwicklung des Produkts. Bausparen konnte um einen Rang aufsteigen und liegt aktuell auf dem vierten Platz. Nur rund acht Prozent der Befragungsteilnehmer erwarten eine Verschlechterung des Produkts.

Auf den dritten Rang konnte die Krankenzusatzversicherung aufsteigen, die in der letzten Befragung noch auf Rang sieben lag. 93 Prozent der befragten Finanzvertriebe und Maklerpools rechnen mit einer weiterhin konstanten beziehungsweise positiven Entwicklung des Produkts.

Rürup-Police in den Top Ten

Den größten Sprung nach vorne konnte die Sparte der Rürup-Police machen, die um zwölf Plätze aus dem Mittelfeld in die Top Ten aufsteigen konnte. Die Produkte private Krankenversicherung und Wohn-Riester sind mit einem Verlust von 19 beziehungsweise 16 Rängen die Absteiger des Monats.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Quelle: Cash.

Im Vormonat war das Produkt Wohn-Riester mit einem Sprung von Rang 25 auf Rang neun noch der Aufsteiger des Monats. Rund ein Viertel der Befragten rechnet mit einer weiteren Verschlechterung. Das Schlusslicht im Ranking ist wie in den letzten beiden Erhebungen das Produkt Kapitallebensversicherung. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Das Thema Pflege wird auch noch in den nächsten Jahren beim Verbraucher ganz oben auf der Agenda stehen.

    Kommentar von Alex — 20. Juli 2013 @ 17:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...