Anzeige
27. Oktober 2014, 10:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schreckgespenst Altersarmut: Nur jeder zweite Jugendliche baut vor

Ein amerikanisches Sprichwort trifft die eklatanten Probleme deutscher Altersvorsorge besonders gut. “Zukunft ist die Zeit, in der Du bereust, dass Du das, was Du heute tun kannst, nicht getan hast”, lautet die weise Erkenntnis aus Übersee.

Die Weirich-Kolumne

Altersarmut

“Die mangelnde Bereitschaft zu intelligenter Alterssicherung hängt auch mit der Unsicherheit über den richtigen Weg zusammen.”

Betrachtet man die jüngsten Ergebnisse des Vermögensbarometers des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, so trifft jeder Zweite der befragten 14- bis 29-Jährigen keine Maßnahmen zur Absicherung der finanziellen Zukunft.

Die Verdrängung des Alters, das noch früh genug kommt, ist bei Jugendlichen nicht neu. Ein schickes Auto, ein neues Smartphone, eine teure Reise – viele fragen sich, was die Welt kostet. Neu ist freilich der aufsehenerregende Anstieg der Sorglosigkeit junger Leute.

Noch im vergangenen Jahr hatte nur jeder Vierte erklärt, langfristig keinen Sparbeitrag zur Gestaltung seiner eigenen Zukunft zu leisten. Dass die Zahl jener einkommensschwachen Personen und Haushalte, die sich das Sparen zum Vermögensaufbau nicht leisten können, ebenfalls zunimmt, ist nicht minder alarmierend, steht aber auf einem anderen Blatt.

Verkehrte Bewusstseinsbildung

Nirgendwo in Europa sind die Menschen im Schnitt älter als in Deutschland und in der Welt werden wir nur von Japan übertroffen. Mehr als 20 Prozent der Gesamtbevölkerung ist über 65 Jahre alt, “Super-Ager” werden solche Nationen innerhalb der Vereinten Nationen genannt.

Angesichts des erheblich gestiegenen und weiter wachsenden medizinischen Fortschritts hat jedes zweite heute Neugeborene die Chance, über 90 Jahre alt zu werden. In einer solchen Situation ist es eigentlich die Aufgabe verantwortlicher Politik, die Bürger auf die schwierigen Herausforderungen aufmerksam zu machen und sie auf die Notwendigkeit von umfassender privater Vorsorge neben dem in der Regel nicht ausreichenden gesetzlichen Anspruch hinzuweisen.

Seite zwei: Unsicherheit über den richtigen Weg

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...