Anzeige
3. April 2014, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DMA initiiert “Soft-Skills-Tag”

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) veranstaltet am 23. Mai 2014 den “Soft Skills-Tag” mit sieben Referenten. Im Mittelpunkt des Tages soll die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer stehen. 

Gastgeber der Veranstaltung ist Norbert Lamers, Hauptgeschäftsführer der DMA.

Gastgeber der Veranstaltung ist Norbert Lamers, Hauptgeschäftsführer der DMA.

“Das Thema fachliche Weiterbildung hat für Versicherungsmakler einen großen Stellenwert eingenommen. Jedoch gibt gerade das Thema “Soft-Skills” einer Persönlichkeit den Ausschlag für Erfolg oder Misserfolg”, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Der “Soft-Skills-Tag” findet am 23. Mai von zehn bis 18 Uhr im Ramada Hotel Micador in Wiesbaden-Niedernhausen statt. Die Teilnahme kostet 149 Euro. Versicherungsvermittler können bei der Veranstaltung Weiterbildungpunkte der Initiative “gut beraten” sammeln. Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2014.

Sieben Experten sind vor Ort

Die Teilnehmer des “Soft-Skills-Tag” erwartet ein Programm aus Fachvorträgen von sieben Rednern, die die Zuhörer in jeweils 45 bis 60 Minuten zu den Themen Ziele, Erfolg und Motivation informieren. Vor Ort sind laut DMA ausgewiesene Persönlichkeitsexperten, mehrfach ausgezeichnete Verkaufs- und Verhaltenstrainer sowie Bestsellerautoren.

Unter anderem sind Gedächtnisübungen, Verkaufstrainings und Körpersprachen-Analysen Teil der Veranstaltung. Als Gastredner sind Jörg Laubrinus, Alexander Reyss, André Gerhard, Alexander S. Kaufmann, Roland M. Löscher, Karl-Werner Schmitz, Bernhard P. Wirth vor Ort.

Weitere Informationen gibt es unter www.deutsche-makler-akademie.de. (jb)

Foto: DMA

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...