Anzeige
Anzeige
11. Februar 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finet startet Plattform zur Medizinerberatung

Der Marburger Maklerpool hat sein Portfolio für den Bereich Medizinerberatung erweitert. Partnern der Finet-Gruppe steht ab sofort die Online-Plattform “Finet-Arztrechner” zur Verfügung, die speziell auf die Vorsorge- und Finanzberatung von Medizinern abgestimmt ist.

Finet erweitert Angebot für Medizinerberatung

Der Finet-Arztrechner soll die ganzheitliche Beratung für Mediziner von der Praxisfinanzierung bis zum Niederlassungsmanagement erleichtern.

Die neue Vergleichs- und Analyseplattform, die vom IT-Dienstleister Teckpro exklusiv für Finet entwickelt wurde, ist demanch komplett in das CRM-System des Maklerpools “First” integriert. “Mit dem “Finet-Arztrechner” bieten wir unseren Partnern eine Komplettlösung, die eine ganzheitliche Beratung für niedergelassene und angestellte Ärzte sowie für Honorarärzte ermöglicht”, erläutert Finet-Vorstand Markus Neudecker.

Mithilfe der neuen Plattform können Heilwesenberater demnach maßgeschneiderte Versicherungs- und Finanzierungskonzepte erstellen, die alle für Mediziner relevanten Sparten wie – Berufshaftpflicht-, Rechtsschutz-, Praxisinhalts-, Elektronik- und Praxisausfallversicherung – abdecken.

Risikofragen für maßgeschneiderten Versicherungsschutz

Da es für Makler entscheidend sei, ihre Beratung auf die speziellen Anforderungen von Ärzten abzustimmen, sei der Arztrechner so konzipiert, dass der Berater mittels hinterlegter Risikofragen den maßgeschneiderten Versiche-rungsschutz für seine Kunden ermitteln könne.

Per Knopfdruck können demnach tarifliche Zu- und Abschläge, zum Beispiel Niederlassungs- oder Gemeinschaftspraxisrabatte, berechnet und mehrere Produkte verglichen werden. Alle relevanten Informationen wie Analysebögen oder die Bedingungen der Produktgeber seien im Finet-Arztrechner sofort für die Angebotserstellung verfügbar.

Laut Finet ist der Arztrechner vollständig in das CRM-System des Maklerpools integriert. Eine Mehrfacheingabe der Daten sei daher nicht nötig. Makler sollen so effizient individuelle Angebote, Deckungsnoten und die erforderliche Beratungsdokumentation erstellen können. Alle Dokumente werden demnach automatisch im CRM-System hinterlegt.

Finet bietet Weiterbildung für Medizinerberater

Die Finet-Gruppe will mit dem neuen Produktangebot ihre “Position als führender Maklerpool für Medizinerberater” weiter ausbauen, heißt es in der Pressemitteilung des Maklerpools. Hierzu kooperiere Finet mit Spezialisten im Heilwesensektor wie der Assekuranz AG und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank.

“So können wir unseren Partnern Zugriff auf exklusive Deckungskonzepte bieten, zum Beispiel im Bereich der Berufsunfähigkeitsvorsorge, der Berufshaftpflicht sowie zur Praxisfinanzierung”, erklärt Neudecker. Im Rahmen der Weiterbildungsinitiative “gut beraten” werde zudem das Veranstaltungsangebot für Medizinerberater erweitert. In 2014 sind demnach spezielle Expertentage und Arbeitskreise für Mediziner- und Zahnmedizinerberater sowie zertifizierte Lehrgänge geplant. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...