1. August 2014, 15:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberatung: VDH und Baumann & Partners gründen Haftungsdach

Der Amberger Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) und der Vermögensverwalter Baumann & Partners aus Luxemburg starten das erste Haftungsdach für Honorarberatung über Finanzinstrumente.

Erstes Haftungsdach für Honorarberatung gegründet

Dieter Rauch: “Den angeschlossenen Beratern wird eine Positionierung als Honorar-Anlageberater ermöglicht.”

Wie der VDH mitteilt, haben die beiden Unternehmen pünktlich zum Inkrafttereten des Gesetzes zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente (Honoraranlageberatungsgesetz) für die aufsichtsrechtlich einwandfreie Erbringung der Dienstleistung “Honorar-Anlageberatung” eine strategische Partnerschaft vereinbart.

Um die erforderliche organisatorische, funktionale und personelle Trennung nach außen klar zu kommunizieren, wird Baumann & Partners demnach die Honorar-Anlageberatung exklusiv unter der geschützten Marke “HonorarberaterVDH®” anbieten, deren Nutzung der VDH zu diesem Zweck übertragen hat.

Konzentration auf Beratung ermöglichen

Wer künftig als Honorarberater tätig sein will, muss entweder selbst als Institut mit Zulassung nach Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) in das Honoraranlageberater-Register der Bafin eingetragen sein oder ein Haftungsdach mit entsprechender Erlaubnis nutzen. Für die “Honorar-Finanzanlageberatung”, deren Inhalt sich auf die Beratung zu Investmentfonds beschränkt, reicht eine Erlaubnis nach Paragraf 34h Gewerbeordnung aus.

Den angeschlossenen Beratern soll laut VDH die Positionierung als Honorar-Anlageberater ermöglicht werden. Daher würden sämtliche Funktionalitäten, die für Honorar-Anlageberatung erforderlich sind, zur Verfügung gestellt. Hierzu zählten eine Mifid-konforme Beratungstechnologie, ein automatisiertes Honorarabrechnungs- und Kickbackerstattungssystem sowie mehrere Depotbanken mit Konditionen nach dem Netto-Prinzip.

Durch diese Dienstleistungen sollen sich “HonorarberaterVDH®” ganz auf  die Beratung konzentrieren können, so der VDH. Baumann & Partners übernimmt demnach sämtliche administrativen und aufsichtsrechtlichen Pflichten und stellt eine professionelle und effiziente Abwicklung sicher. (jb)

Foto: VDH

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Jüngere müssen doppelt so viel sparen wie Ältere

Jüngere Generationen müssen von ihrem Lohn etwa doppelt so viel aufwenden wie ältere, um die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Während der Jahrgang 1960 rund 2,1 Prozent seines Erwerbseinkommens sparen muss, sind es bei den 1975 Geborenen schätzungsweise 4,4 Prozent und bei den 1990 Geborenen 3,9 Prozent. Das zeigen Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Europawahl: So teuer leben die Wähler in Berlin

Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf: In den drei Ost-Bezirken, in denen mehrheitlich Die Linke gewählt wird, sind Wohnimmobilien am günstigsten. Im Preismittelfeld des Rankings befinden sich vor allem Stadtbezirke wie Steglitz, Tempelhof und Treptow mit starker CDU-Wählerschaft. Anders sieht das bei den SPD-regierten Bezirken aus: Die Immobilienpreise verteilen sich heterogen.

mehr ...

Investmentfonds

Baillie Gifford: Investieren ist kein Selbstzweck

Investoren achten zu sehr auf das Verhalten anderer Marktteilnehmer, wenn sie Entscheidungen treffen. Der Erfolg bemisst sich in der Branche zunehmend danach, wie gut es gelingt, sich gegenüber den Wettbewerbern einen Vorteil zu verschaffen. Wer im Ringen um den kurzfristigen Gewinn am besten davonkommt, profitiert von Bonuszahlungen und erhält die besten Karriereaussichten – ein Fehlanreiz. Kundeninteressen ist damit nicht gedient, so das Baillie Giffords Intellectual Capital Team in ihrem Gastbeitrag.

mehr ...

Berater

Personalmarketing: Digitales Marketing besitzt Nachholbedarf

Die Studie “Arbeitgeber Mittelstand: Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung” herausgegeben von Prof. Dr. Beck von der Hochschule Koblenz, Potentialpark und TERRITORY Embrace beschäftigt sich mit Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting von mittelständischen Betrieben in Deutschland. Sie zeigt, dass mittelständische Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung erkennen und nutzen. Jedoch haben sie im Vergleich zu Großkonzernen viel aufzuholen.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...