Anzeige
Anzeige
10. Juni 2014, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VFM-Gruppe wählt Beiräte neu

Wie der Pegnitzer Maklerverbund VFM mitteilt, wurden im Rahmen des diesjährigen Kooperationspartnertreffens in Bayreuth die Beiräte der VFM-Gruppe für drei Jahre neu gewählt. Der Beitrat besteht aus sechs permanenten Mitgliedern und zwei Stellvertretern.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Für die Kooperationspartnerschiene der Makler ließen sich laut VFM zwölf Kooperationspartner für die Wahl zum Beirat aufstellen. Für die Kooperationspartnerschiene der Mehrfachagenten, die über die Gesellschaft Adminova mit der VFM- Gruppe zusammenarbeiten, stellten sich demnach acht Partner der Wahl, aus deren Mitte drei Beiräte und zwei Stellvertreter bestellt wurden.

Auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung

Der seit vielen Jahren amtierende VFM-Beiratssprecher Heiner Herbring aus Ibbenbüren bei Münster erhielt bei der Wahl erneut die meisten Stimmen. “Es macht nach wie vor sehr viel Freude, an der Ausgestaltung der VFM-Idee aktiv mitzuwirken”, kommentiert Herbring.

Der Beirat agiere seit seinem Bestehen auf Augenhöhe mit der VFM-Geschäftsleitung. “In alle wichtigen Geschäftsentscheidungen sind wir eingebunden und vertreten die gemeinschaftlichen Interessen der VFM-Maklerschaft in den regelmäßigen Sitzungen”, so Herbring weiter.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Der neu gewählte Beirat mit der VFM-Geschäftsführung (v.l.n.r.): Geschäftsführer Klaus Liebig, Bernd Lehmann (Rüthen), Volker Krusekopp (Wolfenbüttel), Wilhelm Rauch (Lauter), Thomas Lederbauer (Burghausen), Heiner Herbring (Ibbenbüren), Frank Olbrich (Oberpleichfeld), Franz Bachmeier (Bad Aibling), Geschäftsführer Robert Schmidt, Werner Rick (Möckmühl) und Geschäftsführer Stefan Liebig.

Der bislang als Adminova-Beiratssprecher tätige Volker Sperling stand laut VFM auch in diesem Jahr in der Gunst der Wähler ganz oben und konnte sich über die Stimmenmehrheit freuen.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Der neue Adminova-Beirat mit der Geschäftsführung (v.l.n.r.): Geschäftsführer Klaus Liebig, Heiko Andelfinger (Murrhardt), Norbert Lebek (Stralsund), Detlef Hecker (Apen), Volker Sperling (Berlin), Andreas Beiergrößlein (Heiligenstadt), Geschäftsführer Robert Schmidt
und Geschäftsführer Stefan Liebig.

Die Gründung der Beiräte entstand aus der Idee heraus, dass ein dauerhafter Erfolg das Mitspracherecht der angeschlossenen Vertriebspartner unbedingt erfordert, so VFM. Dieser Entschluss habe sich seit seiner Einführung Mitte der 90er Jahre ausgezahlt und sei auch heute noch das Erfolgskonzept für die erfolgreiche Entwicklung des VFM-Verbundes.

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den frisch gewählten Kollegen. Bereits im Vorfeld der Wahlen konnten wir erkennen, welch großes Interesse besteht, sich als Beirat aktiv an der weiteren Gestaltung des vfm-Verbundes zu beteiligen. Diese Entwicklung ist natürlich sehr erfreulich und wir sind dankbar, ein solch erfahrenes Gremium an unserer Seite zu wissen”, kommentiert VFM-Geschäftsführer Stefan Liebig. (jb)

Foto: Shutterstock / VFM

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...