Anzeige
Anzeige
10. Juni 2014, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VFM-Gruppe wählt Beiräte neu

Wie der Pegnitzer Maklerverbund VFM mitteilt, wurden im Rahmen des diesjährigen Kooperationspartnertreffens in Bayreuth die Beiräte der VFM-Gruppe für drei Jahre neu gewählt. Der Beitrat besteht aus sechs permanenten Mitgliedern und zwei Stellvertretern.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Für die Kooperationspartnerschiene der Makler ließen sich laut VFM zwölf Kooperationspartner für die Wahl zum Beirat aufstellen. Für die Kooperationspartnerschiene der Mehrfachagenten, die über die Gesellschaft Adminova mit der VFM- Gruppe zusammenarbeiten, stellten sich demnach acht Partner der Wahl, aus deren Mitte drei Beiräte und zwei Stellvertreter bestellt wurden.

Auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung

Der seit vielen Jahren amtierende VFM-Beiratssprecher Heiner Herbring aus Ibbenbüren bei Münster erhielt bei der Wahl erneut die meisten Stimmen. “Es macht nach wie vor sehr viel Freude, an der Ausgestaltung der VFM-Idee aktiv mitzuwirken”, kommentiert Herbring.

Der Beirat agiere seit seinem Bestehen auf Augenhöhe mit der VFM-Geschäftsleitung. “In alle wichtigen Geschäftsentscheidungen sind wir eingebunden und vertreten die gemeinschaftlichen Interessen der VFM-Maklerschaft in den regelmäßigen Sitzungen”, so Herbring weiter.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Der neu gewählte Beirat mit der VFM-Geschäftsführung (v.l.n.r.): Geschäftsführer Klaus Liebig, Bernd Lehmann (Rüthen), Volker Krusekopp (Wolfenbüttel), Wilhelm Rauch (Lauter), Thomas Lederbauer (Burghausen), Heiner Herbring (Ibbenbüren), Frank Olbrich (Oberpleichfeld), Franz Bachmeier (Bad Aibling), Geschäftsführer Robert Schmidt, Werner Rick (Möckmühl) und Geschäftsführer Stefan Liebig.

Der bislang als Adminova-Beiratssprecher tätige Volker Sperling stand laut VFM auch in diesem Jahr in der Gunst der Wähler ganz oben und konnte sich über die Stimmenmehrheit freuen.

Partnerbeiräte der VFM-Gruppe neu gewählt

Der neue Adminova-Beirat mit der Geschäftsführung (v.l.n.r.): Geschäftsführer Klaus Liebig, Heiko Andelfinger (Murrhardt), Norbert Lebek (Stralsund), Detlef Hecker (Apen), Volker Sperling (Berlin), Andreas Beiergrößlein (Heiligenstadt), Geschäftsführer Robert Schmidt
und Geschäftsführer Stefan Liebig.

Die Gründung der Beiräte entstand aus der Idee heraus, dass ein dauerhafter Erfolg das Mitspracherecht der angeschlossenen Vertriebspartner unbedingt erfordert, so VFM. Dieser Entschluss habe sich seit seiner Einführung Mitte der 90er Jahre ausgezahlt und sei auch heute noch das Erfolgskonzept für die erfolgreiche Entwicklung des VFM-Verbundes.

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den frisch gewählten Kollegen. Bereits im Vorfeld der Wahlen konnten wir erkennen, welch großes Interesse besteht, sich als Beirat aktiv an der weiteren Gestaltung des vfm-Verbundes zu beteiligen. Diese Entwicklung ist natürlich sehr erfreulich und wir sind dankbar, ein solch erfahrenes Gremium an unserer Seite zu wissen”, kommentiert VFM-Geschäftsführer Stefan Liebig. (jb)

Foto: Shutterstock / VFM

 

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Höhere Schäden machen Kfz-Versicherung 2018 erneut teurer

Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen. Im Schnitt dürften die Beiträge in der Branche um ein bis zwei Prozent steigen, sagte Hannover-Rück-Manager Andreas Kelb am Montag beim Branchentreffen in Baden-Baden.

mehr ...

Immobilien

Die eigene Immobilie als Erfolgsprojekt

Mit anhaltenden Niedrigzinsen steigen die Immobilienpreise in den Top-Lagen immer stärker an. Doch auch in 1B-Lagen sind Schnäppchen selten. Was bedeutet das für die Menschen, die sich heute für eine Kapitalanlage in Immobilien entscheiden?

Gastbeitrag von Bianca de Bruijn-van der Gaag, ING-DiBa

mehr ...

Investmentfonds

“Kreditanalyse ist wichtiger denn je”

Seit der Finanzkrise ist fast ein Jahrzehnt vergangen, doch die Effekte an den Kreditmärkten sind weiterhin spürbar. Ein Gastbeitrag von Tatjana Greil-Castro von Muzinich & Co.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Eintritt in den US-Markt an

Wie die mobile Bank N26 mitteilt, plant sie für Mitte 2018 den Markteintritt in die USA. Dort können sich Interessenten ab sofort in eine Warteliste eintragen, um dann ein Konto zu eröffnen. Zum geplanten Angebot werden demnach Girokonto, Karte, Überweisungen, Barabhebungen und Kundenbindungsprogramm gehören.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...