Anzeige
18. Juni 2015, 08:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bafin: Acht Fragen, die vor einer Anlageentscheidung zu stellen sind

In der aktuellen Publikation der Finanzaufsicht Bafin, dem Bafin Journal, fasst die Aufsichtsbehörde zentrale Fragen zusammen, die Anleger sich stellen sollten, bevor sie ihre Anlageentscheidung treffen. Dabei seien zwei Faustregeln immer zu beachten: “Je höher die Rendite, desto höher das Risiko” und “was man nicht versteht, sollte man auch nicht kaufen”.

Anleger

Es gibt unzählige Anbieter und Vertriebskanäle. Um den passenden Marktakteur zu finden sollte der Anleger insbesondere einen Kostenvergleich vornehmen.

1. Risikobereitschaft und Risikotragfähigkeit

Die Entscheidung zu einer Geldanlage sollte der individuellen Risikobereitschaft entsprechen. Generell kann man drei Anlegergruppen unterscheiden: konservative, ausgewogene und offensive Anlegertypen. Ersteren ist die Sicherheit der Investition besonders wichtig, Letztere sind dagegen bereit für eine hohe Rendite auch höhere Risiken einzugehen. Der ausgewogene Anlegertypus bewegt sich zwischen den beiden Extremfällen.

Anleger sollten für sich selbst klären, welcher der drei Risikogruppen sie zuzuordnen sind und sich hierzu gegebenenfalls die Frage stellen, wie viel Prozent des investierten Kapitals sie bereit wären, aufs Spiel zu setzen.

Darüber hinaus sollten sich Anleger ihre Risikotragfähigkeit vor Augen führen. Reicht das Vermögen aus, um im Ernstfall mögliche finanzielle Verluste zu decken?

2. Ziel der Geldanlage

Der Anleger sollte sich über den Zweck der Geldanlage im Klaren sein. Mögliche Anlageziele können die Altersvorsorge, der Vermögensaufbau oder auch die Ausnutzung bestimmter Marktgegebenheiten sein. Auch an dieser Stelle sollte die Risikobereitschaft nochmals reflektiert werden.

3. Dauer der Anlage

Welcher Anlagehorizont soll angestrebt werden beziehungsweise wie lange kann der Anleger auf die investierten Mittel verzichten? Außerdem muss berücksichtigt werden, ob der investierte Betrag weiterhin zur Verfügung stehen soll oder fest angelegt wird.

Seite zwei: 4. Erfahrungen und Kenntnisse

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Friederike” richtete 500 Millionen Euro Schaden an

Das Orkantief “Friederike” hat nach einer Schätzung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen versicherten Schaden von rund 500 Millionen Euro verursacht. Damit liege “Friederike” deutlich hinter “Kyrill”, teilte der GDV am Freitag mit. “Kyrill” hatte vor genau elf Jahren mehr als zwei Milliarden Euro Schaden verursacht.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...