Clark zieht nach Frankfurt

Wie der Online-Versicherungsmakler Clark mitteilt, ist das Start-up von Berlin an den Finanzplatz Frankfurt am Main umgezogen. Zuvor konnte sich das Fintech in einer zweiten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag sichern.

Christopher Oster: „Wir investieren parallel sowohl in die fortlaufende Optimierung unserer Plattform, als auch in fachspezifische Berater, die eine faire Beratung und hohe Kundenzufriedenheit sicherstellen.“

„Die Berliner Szene ist der ideale Standort für Unternehmensgründer und Start-ups mit innovativen Ideen. Hier hat sich über die vergangenen Jahre ein enorm hilfreiches Netzwerk herausgebildet. Als Fintech-Unternehmen zieht es uns nun aber in die Finanzmetropole Frankfurt“, erklärt Christopher Oster, Mitgründer und Geschäftsführer von Clark.

Zweite Finanzierungsrunde beendet

Zuvor habe sich das Fintech in einer zweiten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag von namhaften Investoren gesichert. Das gewonnene Kapital will Clark demnach in die weitere technologische Entwicklung seiner digitalen Versicherungsplattform sowie den sukzessiven Ausbau des Teams investieren.

[article_line]

„Gerade junge Menschen, an die wir uns mit Clark.de richten, wünschen sich eine Kombination aus transparenter, einfacher Online-Abwicklung ihrer Versicherungen sowie persönlicher Beratung rund um die Uhr. Daher investieren wir parallel sowohl in die fortlaufende Optimierung unserer Plattform, als auch in fachspezifische Berater, die eine faire Beratung und hohe Kundenzufriedenheit sicherstellen“, sagt Oster. (jb)

Foto: Clark

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.