Finum meldet Umsatzplus

Die zum Finanzdienstleister JDC Group gehörende Finum-Gruppe hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 19 Prozent steigern können. Zur Finum-Gruppe gehören die Finanzvertriebe Finum Private Finance und Finum Finanzhaus. Die Finum-Gruppe will künftig neben Privat- auch Geschäftskunden beraten.

Der Umsatz der Finum-Gruppe hat sich im ersten Halbjahr 2015 um 19 Prozent erhöht.

Wie die JDC Group AG mitteilt, wuchs der Umsatz der Konzerntöchter in den ersten sechs Monaten des Jahres um 19 Prozent auf 10,7 Millionen Euro. Das betreute Kundenvermögen liegt demnach inzwischen bei über 1,6 Milliarden Euro. Das betreute Fondsvermögen sei um 17 Prozent auf deutlich über 900 Millionen Euro gestiegen.

Mehr Berater

Zur positiven Geschäftsentwicklung haben laut JDC Group die unabhängigen Berater beigetragen, die sich vermehrt der Finum-Gruppe anschließen. Insgesamt sei deren Zahl im Jahresvergleich bis Ende Juli 2015 um 22 Berater auf 228 Berater gestiegen. Mit Bochum, Köln, Heidelberg, Kassel und Frankfurt sind zudem neue Standorte der Finum-Gruppe im Aufbau.

Außerdem teilt der Finanzdienstleister mit, dass der Anteil an Beratungshonoraren auf über 20 Prozent der gesamten Provisionseinnahmen gestiegen ist. „Somit gelingt der Finum-Gruppe eine gesunde Mischung zwischen Beratungshonoraren und Provisionseinnahmen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Neue Beratungsthemen und -zielgruppen

Aufgrund gestiegener Kundennachfragen werden demnach vermehrt auch Immobilien und Baufinanzierungen durch die Finum-Gruppe vermittelt. Mit dem neuen Tochterunternehmen Finum Pension Consulting will der  bisher überwiegend auf Privatkunden ausgerichtete Finanzdienstleister mit der Firmenberatung starten.

[article_line]

So erweitere die Finum-Gruppe ihr Beratungsspektrum um betriebliches Pensionsmanagement sowie betriebliche Gesundheitsvorsorge. Im Rahmen des Beratungsbausteins „Finum Cum Laude“ sollen Unternehmer künftig von der Existenzgründung bis hin zur Firmenübergabe betriebswirtschaftlich kompetent beraten werden. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.