Anzeige
Anzeige
28. Juli 2015, 12:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon wird zu JDC Group

Der Wiesbadener Finanzdienstleister firmiert künftig als “JDC Group AG”.  Der neue Name soll demnach die  Konzentration auf die Vertriebstöchter Jung, DMS & Cie. und Finum sowie auf Advisortech-Lösungen für den freien Finanzvertrieb unterstreichen.

Konzernumbau: Aragon wird zu JDC Group

Dr. Sebastian Grabmaier: “Wir wollen wir uns mit unserem Segment „Advisortech“ schnell unter den führenden Fintech-Unternehmen in Europa positionieren.”

Aragon hatte bereits angekündigt, sich künftig auf idie Tochterunternehmen. den Maklerpool Jung, DMS & Cie. und den Vertrieb Finum konzentrieren zu wollen. Mit der Eröffnung des neuen Geschäftsfeldes Beratertechnologie (“Advisortech”) hat das Unternehmen nach eigenen Angaben nun seine avisierte Zielstruktur erreicht.

Um die Neuausrichtung auch nach außen zu zeigen, hat die am vergangenen Freitag stattgefundene Hauptversammlung einstimmig eine Umfirmierung in “JDC Group AG” beschlossen.

Strategische Investitionen in Fintechs geplant

Im Geschäftsbereich “Advisortech” will die JDC Group künftig moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für Kunden und Berater entwickeln. Die JDC Group werde daher ab sofort sowohl eigene technologiebasierte Tools zur Vertriebsunterstützung erarbeiten als auch als strategischer Investor in Fintech- und Advisortech-Unternehmen am Markt aktiv sein.

“Mit eindrucksvollen Zahlen wollen wir uns mit unserem Segment “Advisortech” schnell unter den führenden Fintech-Unternehmen in Europa positionieren”, kommentiert JDC-CEO Dr. Sebastian Grabmaier. Anders als viele Fintech-Start-Ups müsse JDC nicht “bei Null beginnen und vor allem Geld für Kundenakquisition ausgeben”, da es über mehr als 16.000 angeschlossene Vertriebspartner mit mehr als 900.000 Endkunden zurückgreifen könne, so Grabmeier weiter.

JDC Group will ab 2016 Gewinn deutlich steigern

“Die Konzentration auf die Bereiche Advisory und Advisortech wird sich positiv auf die Entwicklung unserer Tochterunternehmen, deren Berater und die betreuten Endkunden und damit letztendlich auch auf die Ertragszahlen der JDC Group auswirken”, ergänzt CFO Ralph Konrad.

2015 werde demnach noch ein “Jahr der Transformation und der Investitionen in den Technologiebereich” mit leichter Profitabilität sein. Doch ab 2016 werde der Gewinn der JDC Group deutlich steigen. “Für 2016 erwarten wir einen Umsatz zwischen 90 und 100 Millionen Euro”, so Konrad.

Ab sofort präsentiert sich die JDC Group unter der Internetadresse www.jdcgroup.de mit einem neuen Internetauftritt. Ab Mitte August will die Gesellschaft zudem ihr komplettes Reporting und ihre Website sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zur Verfügung stellen. (jb)

Foto: Alexander von Spreti

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...