Fondskonzept und Augsburger Aktienbank gehen digitalen Weg

Die Augsburger Aktienbank (AAB) geht zusammen mit Fondskonzept einen weiteren Schritt in das digitale Beratungszeitalter. So ist es seit Anfang dieser Woche möglich, Eröffnungsunterlagen für Konten und Depots der AAB sowie Wertpapierorders mittels elektronischer Unterschrift vom Kunden unterzeichnen zu lassen.

Hans-Jürgen Bretzke, Fondskonzept, sieht starke Verbreitung der digitalen Abschlussmöglichkeit.

Die Weiterverarbeitung und Weiterleitung via E-Mail an die Augsburger Aktienbank erfolgt ebenfalls papierlos und revisionssicher über die Online-Plattform von Fondskonzept, dem Maklerservicecenter. Fondskonzept ist der erste Dienstleister für unabhängige Finanzberater, mit dem die Augsburger Aktienbank eine solche zusätzliche Vereinfachung des Beratungsprozesses realisiert.

Verbindung von Effizienz und innovativer Technik

„Die eSignatur ermöglicht es, Effizienz und innovative Technik zu verbinden und gegenüber dem Kunden gleich zweifach zu punkten“, so Gabriel von Canal, Generalbevollmächtigter für den Vertrieb der Augsburger Aktienbank AG. „Wir freuen uns, diesen Service ab sofort gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Fondskonzept anbieten zu können.“ Mit ebase, Fondsdepot Bank, FIL Fondsbank und Augsburger Aktienbank hat der Maklerverbund mehrere Depotstellen für die optionale Nutzung einer elektronischen Unterschrift in seiner Infrastruktur. Darüber hinaus akzeptiert auch DWS Investments der Deutschen Asset & Wealth Management von den Verbundmaklern eingereichte Riester-Anträge mit einer eSignatur des Kunden. Folge ist eine deutliche Steigerung der Effizienz mit schnelleren Bearbeitungszeiten ohne Verzögerungen durch einen physischen Postversand.

„Starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift“

Hierzu Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der Fondskonzept AG: „Wir verzeichnen bei unseren Verbundmaklern eine starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift. Seit der erstmaligen Nutzung Anfang 2014 sind bereits mehr als 10.000 Dokumente per eSignatur auf Smartphones oder Tablet-PC unterzeichnet und im Anschluss erfasst, geprüft und an die verschiedenen Depotbanken weitergeleitet worden“, so Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der FondsKonzept AG. (fm)

Foto: Fondskonzept

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.