Anzeige
Anzeige
4. September 2015, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondskonzept und Augsburger Aktienbank gehen digitalen Weg

Die Augsburger Aktienbank (AAB) geht zusammen mit Fondskonzept einen weiteren Schritt in das digitale Beratungszeitalter. So ist es seit Anfang dieser Woche möglich, Eröffnungsunterlagen für Konten und Depots der AAB sowie Wertpapierorders mittels elektronischer Unterschrift vom Kunden unterzeichnen zu lassen.

Maklerpool-fondskonzept-bretzke in Fondskonzept und Augsburger Aktienbank gehen digitalen Weg

Hans-Jürgen Bretzke, Fondskonzept, sieht starke Verbreitung der digitalen Abschlussmöglichkeit.

Die Weiterverarbeitung und Weiterleitung via E-Mail an die Augsburger Aktienbank erfolgt ebenfalls papierlos und revisionssicher über die Online-Plattform von Fondskonzept, dem Maklerservicecenter. Fondskonzept ist der erste Dienstleister für unabhängige Finanzberater, mit dem die Augsburger Aktienbank eine solche zusätzliche Vereinfachung des Beratungsprozesses realisiert.

Verbindung von Effizienz und innovativer Technik

“Die eSignatur ermöglicht es, Effizienz und innovative Technik zu verbinden und gegenüber dem Kunden gleich zweifach zu punkten”, so Gabriel von Canal, Generalbevollmächtigter für den Vertrieb der Augsburger Aktienbank AG. “Wir freuen uns, diesen Service ab sofort gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Fondskonzept anbieten zu können.” Mit ebase, Fondsdepot Bank, FIL Fondsbank und Augsburger Aktienbank hat der Maklerverbund mehrere Depotstellen für die optionale Nutzung einer elektronischen Unterschrift in seiner Infrastruktur. Darüber hinaus akzeptiert auch DWS Investments der Deutschen Asset & Wealth Management von den Verbundmaklern eingereichte Riester-Anträge mit einer eSignatur des Kunden. Folge ist eine deutliche Steigerung der Effizienz mit schnelleren Bearbeitungszeiten ohne Verzögerungen durch einen physischen Postversand.

“Starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift”

Hierzu Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der Fondskonzept AG: “Wir verzeichnen bei unseren Verbundmaklern eine starke Akzeptanz der elektronischen Unterschrift. Seit der erstmaligen Nutzung Anfang 2014 sind bereits mehr als 10.000 Dokumente per eSignatur auf Smartphones oder Tablet-PC unterzeichnet und im Anschluss erfasst, geprüft und an die verschiedenen Depotbanken weitergeleitet worden”, so Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der FondsKonzept AG. (fm)

Foto: Fondskonzept

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...