15. April 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Versicherer stehen unter enormem Kostendruck”

Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter des Münchener Maklerpools Fonds Finanz Maklerservice, spricht im Cash.-Interview über die Folgen des LVRG und schildert wie Pools ihre Partner jetzt unterstützen können.

LVRG: Versicherer stehen unter enormem Kostendruck

Norbert Porazik: “Immer mehr Versicherer fokussieren sich im Maklersegment auf den Vertrieb über Maklerpools.”

Inwieweit rechnen Sie mit einem Rückgang ihrer Provisionseinnahmen infolge des LVRG?

Porazik:
 Die Sparte LV ist eine unserer sechs tragenden Säulen, so dass wir die Änderungen der Provisionsmodelle durch das LVRG im Gesamtumsatz natürlich spüren werden. Betriebswirtschaftlich entscheidend ist jedoch, dass die Lebensversicherungen noch nie mit besonders hohen Margen geglänzt haben, deshalb werden die Auswirkungen auf den Gewinn sehr gering sein. Zudem können wir den zu erwartenden Umsatzrückgang in der LV gut mit dem Wachstum anderer Segmente kompensieren.

Welche Sparten könnten den Umsatzrückgang in der LV ausgleichen?

Vor allem die Sparten Sachversicherungen und Baufinanzierung entwickeln sich extrem positiv und bringen uns durch wiederkehrende Provisionseinnahmen und stornosicheres Geschäft zusätzlichen Spielraum. Auch die Bereiche Investment und Sachwerte bieten noch einiges Potenzial, so dass wir hier weiter investieren. Diese breite Aufstellung garantiert uns und damit vor allem unseren Maklern die maximale Sicherheit, weil die Auswirkungen der Regulierungen sich für uns in einem überschaubaren Rahmen bewegen.

Haben größere Vertriebseinheiten durch das LVRG einen Vorteil gegenüber Einzelkämpfern?

Die Versicherungsgesellschaften stehen unter einem enormen Kostendruck. Größere Vertriebseinheiten wie Maklerpools bieten den Gesellschaften in dieser Situation den Vorteil, dass sie dank positiver Skaleneffekte die Vertriebskosten erheblich senken. Die Zusammenarbeit mit einem Pool bietet damit sowohl den Versicherungsgesellschaften als auch den Maklern nur Vorteile, weil wir effizient arbeiten und sehr schnell auf Veränderungen reagieren können.

So muss sich beispielsweise ein Makler bei der Fonds Finanz nicht darum kümmern, was die vielen neuen Provisionsmodelle des LVRG abrechnungstechnisch für ihn bedeuten, denn das machen wir für ihn, und zwar für alle Gesellschaften. Wir informieren, stellen standardisierte Prozesse zur Verfügung und sparen dem Vermittler damit sehr viel Zeit und Geld.

 

Seite zwei: “
Wir empfehlen grundsätzlich eine breite Aufstellung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Generali Deutschland und Deutsche Vermögensberatung sind top im Kundenservice

Die Generali Deutschland Versicherung und die AachenMünchener Lebensversicherung sind gemeinsam mit ihrem langjährigen exklusiven Vertriebspartner, der Deutschen Vermögensberatung, die Nummer 1 im erlebten Kundenservice. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kundenbefragung „Service Champions“.

mehr ...

Immobilien

Immobilien kommen bei Berliner Winter-Auktionen zum Aufruf

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) lädt am 12. und 13. Dezember 2019 zu ihren Winter-Auktionen ins abba Berlin Hotel ein. Insgesamt 94 Immobilien aus neun Bundesländern kommen mit einer Mindestgebotssumme von rund 12,7 Millionen Euro zum Aufruf. Neben Wohn- und Geschäftshäusern, Eigentumswohnungen und Grundstücken befinden sich auch ausgefallene Immobilien auf der Auktionsliste. Den Schwerpunkt bilden Bahnobjekte.

mehr ...

Investmentfonds

Zinserhöhung in fünf Jahren?

Deutsche Privatanleger stellen sich mittel- bis langfristig auf ein Andauern der Niedrigzinsphase ein und erwarten eine Anhebung der Leitzinsen mehrheitlich erst im Jahr 2025 oder später. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Derivate Verbands in Zusammenarbeit mit mehreren großen Finanzportalen.

mehr ...

Berater

Thomas Haukje neuer BDVM-Präsident

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) hat satzungsgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Auf dem Präsidenten-Posten gab es einen Wechsel.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Aufsichtsrat für Crowdinvesting-Startup

Die Hamburger KlickOwn AG hat Worna Zohari, ehemals Vorstand des Immobilienunternehmens Gagfah und CEO der BGP Gruppe, als Mitglied des Aufsichtsrates gewonnen. Das Unternehmen plant eine weitere Crowdinvesting-Plattform mit Hilfe der Blockchain-Technologie.

mehr ...

Recht

Wegen Thomas Cook: Bundesrepublik wird verklagt

Im September beantragten der Reiseveranstalter Thomas Cook sowie diverse seiner Tochterunternehmen Insolvenz. Doch das Geld der Versicherung von Thomas Cook wird nicht ausreichen, um alle Betroffenen zu entschädigen. Die Kanzlei Mutschke hat deshalb jetzt im Namen einer Reisenden Klage wegen Staatshaftung gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.

mehr ...