Anzeige
30. Juni 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbandsmitgliedschaften: Werden Sie aktiv

Kann sich eine Vereins- oder Verbandsmitgliedschaft für einen Finanzberater lohnen? Ja, wenn Sie sich vor Eintritt klar machen, warum Sie dabei sein wollen und worin Ihr Nutzen für den Verband besteht.

Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

Verbandsmitgliedschaft

“Nur passives Mitglied in einem Verein oder Verband zu sein ist selten zielführend. Sie müssen aktiv werden.”

Joachim fragt auf Facebook, ob es sinnvoll sei, Mitglied im Verband/Verein xy zu werden. Er bittet seine Facebook-Freunde um Erfahrungswerte. Die Antworten klingen alle gleich: Es bringt nichts!

Während ich das lese, habe ich ein breites Grinsen im Gesicht, da ich über andere Erfahrungswerte verfüge: Ich bin seit einigen Jahren Mitglied in diesem Verband und habe darüber schon eine ganze Reihe von neuen Kunden, Seminaranmeldungen und Medienumsätzen gewinnen können.

Darüber hinaus nutze ich Einkaufsvorteile, die der Verband seinen Mitgliedern ermöglicht und besuche immer wieder ausgewählte Veranstaltungen mit spannenden Referenten. Im letzten Jahr hat mir der Verband mein bestes Seminar ermöglicht, bei dem ich 2014 Teilnehmer sein durfte.

Und dann diskutieren die Facebook-Freunde auch noch den Mitgliedsbeitrag. Der sei zu hoch. Aha. Für mich nicht. Für mich ist er eine gute Investition. Investition im Sinne von: Ich erhalte mehr Leistung als ich bezahlt habe.

Kennen Sie die Geschichte von dem Mann, der in jedem Abendgebet den lieben Gott bittet, dass er ihm einen Lottogewinn ermöglichen soll? Jeden Abend der gleiche Wunsch. Über Jahre. Doch irgendwann meldet sich Gott bei ihm mit einer Botschaft: Er solle doch endlich einmal einen Lottoschein abgeben.

Meine Erfahrung aus 25 Jahren beruflicher Selbständigkeit: Nur passives Mitglied in einem Verein oder Verband zu sein ist selten zielführend. Sie müssen aktiv werden.

Seite zwei: Was ist Ihr persönliches Ziel für diese Mitgliedschaft?

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

PKV: Die besten Anbieter nach Service und Konditionen

Durch einen Vergleich der Tarife können Privatversicherte monatlich mehrere Hundert Euro sparen, teils ohne Abstriche bei den Leistungen in Kauf nehmen zu müssen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) hervor.

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Hemmer neuer Vertriebs-Chef bei Carmignac

Der französissche Asset Manager Carmignac ernennt Nils Hemmer zum Country Head für Deutschland und Österreich. Mit Sitz in Frankfurt wird er im Juli die Leitung des deutschen und österreichischen Geschäfts übernehmen.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...