Anzeige
Anzeige
7. Mai 2015, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kunden bevorzugen persönliche Beratung

Die große Mehrheit der Versicherungskunden in Deutschland setzt auf persönliche Beratung und Betreuung, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Insbesondere mit ihren Versicherungsvertretern sind die Kunden demnach sehr zufrieden.

Versicherungskunden wollen persönliche Beratung

Der Versicherungsvertreter ist bei Versicherungsangelegenheiten mit großem Abstand Kontaktpunkt Nummer eins.

Bei Versicherungsangelegenheiten sind der Versicherungsvertreter und seine Agentur nach wie vor und mit großem Abstand für Kunden der Kontaktpunkt Nummer eins. Zu diesem Ergebnis kommt die  jährliche Untersuchung “Servicebarometer Assekuranz 2015” des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov.

Generell bevorzugt die Mehrheit der Versicherungskunden (69 Prozent) der Studie zufolge personengestützten Betreuungspunkte (Geschäftsstellen, Versicherungsmakler, Banken beziehungsweise Sparkassen). Nur 19 Prozent lassen sich demnach hauptsächlich von der Zentrale beziehungsweise “direkt” betreuen. Und zwölf Prozent haben keine feste Verbindung zu ihrer Versicherungsgesellschaft.

Hohe Kundenzufriedenheit

Einen Grund für die stabil hohe Nutzungsquote der Vermittler sehen die Studienautoren in der großen Zufriedenheit der Kunden. 72 Prozent sind demnach mit ihren Versicherungsvermittlern, insbesondere den Versicherungsvertretern und Agenturmitarbeitern zufrieden, 47 Prozent beurteilt diese sogar mit “ausgezeichnet” bis “sehr gut”.

Damit liege die Vermittlerzufriedenheit derzeit auf ihrem Höchststand seit Beginn der Servicequalitätsmessungen von You Gov für die Assekuranz im Jahr 2001, so die Marktforscher. Am besten werde der Außendienst bei DEVK, Gothaer, LVM, R+V und VHV (in alphabetischer Reihenfolge genannt) bewertet.

Seite zwei: Ohne Vermittler keine Absicherung

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Das ist schon immer so gewesen, die meisten haben lieber jemand persönlich da sitzen als im Internet sich alle Informationen zusammen zu suchen und hinterher trotzdem nicht sicher zu sein ob das alles richtig ist

    Kommentar von Jan Lanc — 8. Mai 2015 @ 11:31

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...