Anzeige
6. April 2016, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blau-direkt-App “simplr” jetzt auch ohne Maklermandat

Das aktuelle Update der hauseigenen App des Lübecker Maklerpools Blau direkt ermöglicht es Endkunden, ihre Verträge zu pflegen, ohne einen Maklervertrag abschließen zu müssen. Die App soll so auch von Kunden von Vermittlern ohne eigene Lösung genutzt werden können.

Blau-direkt-App simplr jetzt ohne Maklermandat

Das Update der Blau-direkt-App “simplr” soll es Endkunden ermöglichen, ihre Verträge zu pflegen, ohne einen Maklervertrag abschließen zu müssen.

“Bislang setzen alle Kunden-Apps darauf den Kunden möglichst schnell zur Finger-Unterzeichnung eines Maklerauftrags zu verführen”, erklärt Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt. Die meisten Apps könnten lediglich Verträge darstellen und Dokumente bereitstellen.

“Wenn das überhaupt für den Kunden Sinn macht, dann nur wenn die Verträge auch durch die App gepflegt werden. Das geht aber nur, wenn der Kunde die App als Vermittler akzeptiert”, so Pradetto. In Wahrheit sei dies auch das vorrangige Ziel der meisten Anbieter solcher Apps. So wolle man möglichst viele Kunden gewinnen und sich der lukrativen Bestandsprovisionen bemächtigen.

simplr ohne Makler nutzen

simplr könne weit mehr, als Vertragsdaten mit aktuellen Daten anzuzeigen, erläutert der Blau-direkt-Chef. Der Kunde könne Adress- oder Bankänderungen bequem an alle Versicherer weiterreichen. Auch Schadensmeldungen oder Neuberechnungen vorhandener Verträge seien mit simplr möglich.

“Alles das funktioniert ohne, dass der Kunde seinen bisherigen Vermittler wechseln muss”,  so Pradetto. “Zwar gewinnen auch wir gerne neue Kunden für unsere Partner, setzen dabei aber auf Freiwilligkeit und Nachhaltigkeit.”

Update in App-Stores verfügbar

Mit dem neuen Update können Endkunden laut Blau direkt selbständig Verträge pflegen, Änderungen vornehmen und Dokumente hinterlegen. “Die laufende Pflege seiner Verträge ist auch für uns nur möglich, wenn der Kunde sich entscheidet zu einem unserer Makler zu wechseln” erläutert Pradetto.

Bis dahin könnten Kunden jedoch alle Vorzüge der App nutzen, ohne sich von seinem bisherigen Vermittler trennen zu müssen. Das Update werde im Laufe der ersten Aprilwoche in den App-Stores von Apple und Google erscheinen. (jb)

Foto: Shutterstock 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

“Vermittler sollten sich eine eigene ‘Leadsmaschine’ aufbauen”

Jürgen Fink ist Geschäftsführer des Berliner Beratungsunternehmens Salesurance.de – die Agentur für den digitalen Vertrieb. Im Cash.-Interview spricht er über die Arbeit mit gekauften Leads und erläutert, warum es sich für Vertriebe und Berater lohnt, auch selbst in der Leadsgenerierung aktiv zu werden.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Asiens Rentenmärkte zeigen Stärke

Asiatische Anleihen waren zuletzt trotz einiger negativer Einflüsse gefragt. Dies liegt auch an der politischen Stabilisierung in China, die sicherlich nicht wenige Investoren beruhigt hat. Gastkommentar von Carl Wong, Ram Active Investments

mehr ...

Berater

“Bafin-Bearbeitungszeiten lähmen die Branche”

Seit Einführung einer neuen Generation von Sachwert-Investments in 2013 kämpft die Branche für mehr Schwung beim Produktabsatz. Holger Lies, Geschäftsführer von OFG Ohrmundt Finanzdienstleistungen, kommentiert die aktuelle Marktlage.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...