26. September 2016, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016 findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Erste Honorarberater-Konferenz im Juni: VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch im Gespräch mit Christian Nuschele, Head of Sales bei Standard Life Deutschland.

Das Motto der Veranstaltung lautet “Freiheit für Berater”. Diese “Freiheit ist die wichtigste Voraussetzung für jede echte Honorarberatung und bedeutet die völlige Produktunabhängigkeit bei der Anlage- und Vorsorgeberatung”, erklärt VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch. Während der Konferenz soll es ausschließlich um Themen aus der Praxis für die Praxis der Honorarberatung in Deutschland gehen.

Über den gesamten Konferenztag werden Podiumsdiskussionen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten stattfinden. Dort werden Honorarberater mit langjähriger Berufserfahrung und Einsteiger diskutieren, Erfahrungen austauschen sowie Lösungen gemeinsam erarbeiten und skizzieren. “Solch eine geballte Beraterkompetenz gab bis dato nicht”, meint VDH-Chef Rauch.

Einsteiger und alte Hasen berichten aus der Praxis

Ziel ist es, dass die “alten Hasen” dank ihres Erfahrungsschatzes die meisten Fragen der Einsteiger beantworten können und beide Beratergruppen gemeinsam den Blick für die künftige Ausrichtung des eigenen Geschäftsmodells schärfen. “Das nützt nicht nur jedem einzelnen Honorarberater. Das bringt unsere gesamte Branche weiter voran”, so Rauch.

Für Einsteiger in die Honorarberatung soll es beispielsweise um die verbraucherfreundliche Honorargestaltung gehen, die hauptsächlich das Angebot und die Berechnung bestimmter Dienstleistungen beinhaltet. Bei den seit Jahren tätigen Honorarberatern liegt der Fokus auf der Gestaltung der eigenen Unternehmensstruktur, auf Wachstum und auf der Informations- sowie Netzwerkstrategie.

Die Möglichkeit sich anzumelden finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt. (jb)

Foto: VDH

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...