22. Dezember 2016, 08:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenbetreuung: Bloß nicht 08/15

Noch besser: Schreiben Sie den kompletten Kartentext mit der Hand. Sie betreuen 127 Kunden? Na, dann wissen Sie, dass Sie sich spätestens Mitte Dezember einen Tag freischaufeln sollten! Apropos: Hat Ihnen eigentlich schon mal jemand per Telefon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch gewünscht?

Personality statt anonyme Massenabfertigung

Irgendwie hat sich das mit den Karten und E-Mails eingebürgert. Doch gerade bei langjährigen Kunden greife ich auch gerne mal zum Hörer, um ihnen persönlich schöne Feiertage zu wünschen. Das dauert keine fünf Minuten – und Ihr Kunde wird sich deutlich länger an diese nette Geste erinnern, als wenn Sie ihm eine Karte geschickt hätten.

Und wenn Sie richtig gewieft sind, machen Sie das nicht nur zu Weihnachten. Geburtstagskarten finde ich wesentlich persönlicher. Sie sind international tätig? Dann kann es auch nicht schaden, sich über Bräuche und Feiertage in anderen Kulturkreisen zu informieren. Das können Sie sogar noch toppen mit netten Grüßen zwischendurch, wenn der Kunde am wenigsten damit rechnet.

Kleinigkeiten machen den Unterschied

Zum Beispiel zum Jahrestag Ihrer Zusammenarbeit, zum Sommeranfang oder auch in Form von Glückwünschen zu privaten Ereignissen wie Hochzeit, Taufe oder Geburt eines Kindes. Sie sehen schon: Es sind die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen! Und denken Sie dabei bitte nicht nur an Ihre neuen Klienten, sondern auch an Ihre Bestandskunden.

Denn je mehr Sie sich um sie bemühen, desto enger wird auch ihre Bindung an Sie und Ihr Unternehmen werden. Mit 08/15-Customer-Relationship reißen Sie niemanden mehr vom Hocker. Aufmerksame Kundenbetreuung funktioniert heute komplett über die persönliche Schiene. Sie sind keine Verkaufsmaschine. Sondern ein Mensch, der zufällig auch Produkte verkauft. Menschlichkeit hat nichts mit Schwäche zu tun, zeigen Sie Ihren Kunden also Ihre persönliche Seite.

Martin Limbeck ist einer der renommiertesten Business-Speaker und Verkaufs-Experten auf internationaler Ebene. Er ist seit mehr als 20 Jahren Verkaufs- und Managementtrainer. Limbeck ist Inhaber der Martin Limbeck® Training Group, Lehrbeauftragter im Bereich Sales Management an der ESB Business School in Reutlingen sowie Dozent in der Führungskräfteweiterbildung der Universität St. Gallen. Er ist Mitglied des Club 55 und des Top-Trainer-Teams Salesleaders.

Foto: Philip Reichwein

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Laubrinus: “Digitalisierung? Ja, bitte!”

Jörg Laubrinus, Vertriebscoach und Geschäftsführer der Mission Freiheit GmbH, sprach auf dem 2. Digital Day, veranstaltet von Cash., darüber, wie er sich der Digitalisierung stellen wollte. Pragmatisch, unterhaltsam und lebensnah schilderte der Unternehmer aus Leidenschaft, welche Gedanken ihn bewegt haben, was ihm widerfahren ist – und wie er seine Lösung gefunden hat. Der Vortrag als Film

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Steuerfalle Gemeinschaftskonto

Eheleute nehmen tagtäglich untereinander Vermögensverschiebungen vor. Ein Ehegatte zahlt beispielsweise den Kredit einer gemeinsam erworbenen, vermieteten Immobilie alleine ab oder nur ein Ehegatte nimmt Einzahlungen auf ein Gemeinschaftskonto vor. Kaum ein Ehegatte ist sich allerdings bewusst, dass z.B. die Auszahlung seiner Lebensversicherung oder des Gewinns aus einem Unternehmensverkauf auf ein Gemeinschaftskonto steuerlich gesehen eine Schenkung an den anderen Ehegatten darstellt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...